Leichtathletik: Comeback von Marion Jones
publiziert: Mittwoch, 4. Feb 2004 / 18:10 Uhr

Knapp 17 Monate nach ihrem letzten Wettkampf und sieben Monate nach der Geburt ihres Sohnes Tim jr. wird Marion Jones (28) in der Nacht auf Samstag an den Millrose Games im New Yorker Madison Square Garde über 60 m ihr Comeback geben.

Marion Jones: Die schöne Amerikanerin will es nach der Geburt ihres Kindes noch einmal wissen.
Marion Jones: Die schöne Amerikanerin will es nach der Geburt ihres Kindes noch einmal wissen.
An einer Telefonkonferenz gestand die Lebenspartnerin von 100-m-Weltrekordhalter Tim Montgomery, sie habe das Vorstartfieber, den Einmarsch ins Stadion oder das kreischende Publikum vermisst.

"Der Hunger nach Wettkämpfen ist wieder da. Dan (Trainer Dan Pfaff -- Red.), ich brauche einen Wettkampf", habe sie deshalb vor zwei Monaten zu ihrem neuen Coach gesagt und sich entgegen ihren Gewohnheiten für eine Hallensaison entschieden. Eine Teilnahme an den Hallen-WM in Budapest ist allerdings nicht geplant.

Jones, die eine Bestzeit von 6,95 in der Halle vorweisen kann, dämpfte die Erwartungen. Sie sei nicht die beste Starterin und habe sich über 100 m jeweils erst am Ende des Laufes abgesetzt. "Doch die Starts in der Halle geben mir nun die Gelegenheit, an jenem Teil meines Laufes zu arbeiten, in den ich noch am meisten Arbeit stecken muss."

Die dreifache Olympiasiegerin von Sydney 2000 nahm das Training bereits wenige Tage nach der Niederkunft wieder auf, um in Hinblick auf Athen 2004 in Form zu kommen. Mit den Zielsetzungen für den Saisonhöhepunkt hielt sich die Frau aus North Carolina im Gegensatz zu früher zurück.

An den US-Trials im Juliin Sacramento will sie über 100, 200 m und im Weitsprung antreten. "Wenn alles gut geht, werde ich auch in Athen in diesen Disziplinen starten." Erst danach werde entschieden, ob auch die Staffeln dazukommen. "Derzeit würde ich natürlich am liebsten in sieben Disziplinen starten."

Jones war während ihrer Wettkampfpause nicht primär wegen ihres Kindes, sondern aufgrund von Doping-Verdächtigungen in die Schlagzeilen geraten.

Die Turbulenzen begannen mit der Trennung vom langjährigen Trainer Trevor Graham und dem Wechsel zu dem in Kanada zeitlebens gesperrten Charly Francis, dem einstigen Coach von Dopingsünder Ben Johnson. Auf Druck ihres Ausrüsters trennten sich Jones und Montgomery wieder von Francis.

Anschliessend geriet das Paar im Herbst im Zuge des Skandals um die angeblich im nordkalifornischen Labor BALCO entwickelte Designerdroge THG ins Zwielicht. Neben anderen US-Athleten musste auch Jones als Kundin dieses Unternehmens vor dem Bundesgerichts aussagen.

Jones gab im Telefoninterview zu, die Firma BALCO gekannt und dessen Gründer Victor Conte ein paar Mal getroffen zu haben. Über Doping habe man nie gesprochen, und sie habe auch nie unerlaubte Substanzen zu sich genommen, betonte Jones.

(tr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
St. Gallen 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 9°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 9°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 10°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten