Cross-WM: Gelungenes WM-Debüt von Sabine Fischer
Leichtathletik: Radcliffe und Mourhit die grossen Sieger
publiziert: Sonntag, 25. Mrz 2001 / 18:34 Uhr

Ostende - Die Rapperswilerin Sabine Fischer (27) hat an den Cross- Weltmeisterschaften über die Kurzdistanz in Ostende (Be) mit Rang 17 unter 116 Teilnehmerinnen die Erwartungen übertroffen. Gefeierter Star an der belgischen Küste war der eingebürgerte Lokalmatador Mohammed Mourhit, der seinen Titel über die Originaldistanz erfolgreich verteidigte. Das Hauptrennen der Frauen gewann die Britin Paula Radcliffe.

Fischer setzte sich in ihrer ersten Cross-Saison an den WM eine Klassierung im ersten Drittel zum Ziel. Nach verhaltenem Start auf der von ihr nicht sonderlich geliebten morastigen Unterlage gelang der Olympia-Neunten über 1500 m von der Position 70 eine eindrückliche Aufholjagd. «Ich fand sofort meinen Rhythmus», bilanzierte eine zufriedene Sabine Fischer. «Die Taktik ging voll auf.» Die Startpulk von über 100 Läuferinnen sei für sie im Hinblick auf die Europameisterschaften Anfang Dezember in Thun und die Weltmeisterschaften im März 2003 in Avenches eine wertvolle Erfahrung gewesen. «Ich bin topmotiviert, künftig im Winter erneut auf den Cross zu setzen.»

Auch ihre Trainerin Cornelia Bürki, die an Cross- Weltmeisterschaften zweimal einen fünften Rang erreicht hatte, teilte diese Einschätzung. «Der Cross gibt die nötige Härte für die Bahnsaison». Anita Weyermann (GG Bern) hingegen hatte in diesem Winter erstmals auf die Weltmeisterschaften verzichtet, um den Formaufbau für den Sommer in Ruhe vorantreiben zu können.

Der Rückstand auf Siegerin Gete Wami (Äth) betrug für Fischer auf den 4,1 km knapp 50 Sekunden. Die 27-jährige Wami revanchierte sich beim Gewinn ihres dritten Cross-WM-Titels erfolgreich an der zweitklassierten Britin Paula Radcliffe. Am Samstag über die Langdistanz hatte der Zieleinlauf noch in umgekehrter Reihenfolge stattgefunden. Radcliffe hatte in ihrer Karriere schon zahlreiche Rennen im Endspurt vorloren. Diesmal drehte die Halbmarathon- Weltmeisterin den Spiess zumindest in einem Rennen um. Wami, die 1999 und 1996 bereits Weltmeisterin über die Langdistanz geworden war, hat sich nun insgesamt 8 Einzel-Medaillen an Cross- Titelkämpfen umhängen lassen.

Paula Radcliffe war gleichwohl die grosse Siegerin in Ostende. Die 27-jährige Britin verhinderte den totalen Triumph der afrikanischen Läufer (inkl. dem von Marokko eingebürgerten Mourhit), die von 18 Einzelmedaillen deren 14 gewannen. Nebst Radcliffe vermochte einzig Sergei Lebed (Silbermedaillen-Gewinner über die Langdistanz) und der amerikanische Junior Nathan Ritzenheim (Bronze bei den Junioren) die Phalanx zu durchbrechen.

Die wieder für Frankreich startende Schweizer Doppelbürgerin Chantal Dällenbach (Saillon) wurde über die Langsdistanz (7,7 km) mit 4:44 Rückstand unter 107 Teilnehmerinnen 77. Frankreich gewann in der Teamwertung Bronze. Dällenbach trug als sechste und letztklassierte ihres Teams nicht zu diesem Erfolg bei.

Kenianer unter Druck

Im Hauptrennen der Männer (12,3 km) war nach der jahrelangen Dominanz der erfolgsverwöhnten Kenianer in der Person von Paul Tergat (Weltmeister 1995 bis 1999) der dritte Platz von Charles Kamathi hinter Mourhit und Lebed ein schwacher Trost. Auch in der Mannschaftswertung brachten die Äthiopier die Vorherrschaft der Kenianer ins Wanken.

Die Kurzstrecke der Männer (4,1 km) entschied Enouk Koech (Ken) vor dem Äthiopier Kenenisa Bekele, der bei den Junioren einen Tag später Gold gewann, und dem Kenianer Benjamin Limo. Für den erst 19- jährigen Newcomer Koech war er es der erste Start ausserhalb seines Kontinents. Für Tunesien war auch der dreifache Schweizer Meister Mehdi Khelifi (LC Schaffhausen) am Start. Er wurde als 51. mit 56 Sekunden Rückstand gestoppt.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m ... mehr lesen  
Kariem Hussein lief auf Rang 6. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
St. Gallen -3°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten