Leichtathletik: Saftige Niederlage für ein paar Weltmeister von Paris
publiziert: Samstag, 13. Sep 2003 / 19:17 Uhr

Sechs Weltmeister von Paris wurden am ersten Tag des World Athletics Final in Monte Carlo geschlagen. Saftige Niederlagen erlitten Sprint-Weltmeister Kim Collins und Stab-Weltmeister Giuseppe Gibilisco als Sechste.

Der Sprintweltmeister Kim Collins musste eine herbe Niederlage einstecken.
Der Sprintweltmeister Kim Collins musste eine herbe Niederlage einstecken.
Der Kampf um die Titel als Leichtathleten des Jahres 2003 wird erst am Sonntag entschieden. In aussichtsreichster Position befinden sich Hochsprung-Weltmeisterin Hestrie Cloete (SA), die auch den Wettkampf von Monte Carlo mit 2,01 zu ihren Gunsten entschied und nur noch durch einen Exploit von Sprint-Weltmeisterin Kelli White (USA) am Sonntag im 100-m-Lauf verdrängt werden könnte, sowie Hicham El Guerrouj, der am Sonntag zu den 1500 m antritt.

Acht Weltmeister zeigten, dass ihre Titel von Paris alles andere als Zufall waren, und kassierten das Siegesgeld von 30 000 Dollar: Jerome Young (USA) über 400 m, 10 000-m-Weltmeister Kenenisa Bekele (Äth) als 3000-m-Sieger, Allen Johnson (USA) über 110 m Hürden, Dwight Phillips (USA) im Weitsprung und Virgilijus Alekna (Lit) im Diskuswerfen bei den Männern sowie die Frauen Kelli White (200 m), Hestrie Cloete (Hoch) und Tatjana Lebedewa (Russ) im Dreisprung.

Von den geschlagenen Titelträgern erwischte es Kim Collins (St. Kitt and Nevis) in 10,13 als Sechster des von Bernard Williams (USA) in 10,04 gewonnenen 100-m-Laufes ebenso brutal wie den italienischen Überraschungsmann von Paris, Giuseppe Gibilisco, der nur 5,60 sprang und ebenfalls 6. wurde.

Mit 5,91 vollbrachte Stabsprung-Sieger Tim Lobinger (De), der bei den WM Rang 5 belegt hatte, eine der besten Leistungen in Monte Carlo. Daneben überzeugten auch Allen Johnson mit 13,11 bei 1,5 m/s Gegenwind über 110 m Hürden (der drittbesten Zeit des Jahres) sowie 1500-m-Siegerin Süreyya Ayhan (Tür) mit einem Tempolauf von der Spitze aus. Ihre 3:57,72 hatte ausser der Türkin in diesem Jahr noch niemand erreicht; sie waren auch Genugtuung für die in Paris von Tatjana Tomaschowa (Russ) besiegte Ayhan.

Tomaschowa vermochte diesmal Ayhans Tempo nicht mitzugehen und brach als Siebte ein. Als geschlagene Weltmeister, aber immerhin mit Podestplätzen, wurden am Samstag auch Äthiopiens 500-m-Läuferin Tirunesh Dibaba (jetzt 3.) sowie die russische Kugelstösserin Swetlana Kriweljowa als Zweite hinter Wita Pawlisch (Ukr) notiert.

Die beste französische Leistung vollbrachte Muriel Hurtis als 200-m-Zweite hinter White. Der finale Sturmlauf des französischen 400-m-WM-Dritten Marc Raquil blieb diesmal ein laues Lüftchen (6.), und Stabspringer Romain Mesnil (7. mit 5,45) enttäuschte wie in Paris.

Das Niveau der Leistungen entsprach am ersten Tag des erstmals in dieser Form ausgetragenen Saison-Finales in Monte Carlo nicht mehr den WM, aber auch nicht mehr dem letzten Golden-League-Meeting von Brüssel. Ermüdungserscheinungen waren vor nur wenigen Zuschauern nicht zu übersehen, Jahres-Weltbestleistungen blieben aus.

(von Peter A. Frei, Monte Carlo /Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten