Leichtathletik: Tadesse gewinnt den GP Bern
publiziert: Samstag, 8. Mai 2004 / 18:41 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Mai 2004 / 20:30 Uhr

Bern - Zersenay Tadesse aus Eritrea siegte im Grand Prix Bern mit Streckenrekord. Der Läufer aus Eritrea benötigte für die 10 Meilen (16,093 km) 46:04,9 Minuten. Viktor Röthlin war als Siebter bester Schweizer. Bei den Frauen gewann wie im Vorjahr Helena Javornik.

Der 22-jährige Tadesse, Sechster der Cross-WM in Brüssel, verbesserte den Rekord des abwesenden Vorjahressiegers Girma Tola um 37 Sekunden. Tadesse will in drei Wochen in Hengelo (Ho) erstmals gegen Haile Gebrselassie antreten. Wie der äthiopische Superstar richtet er seine ganze Aufmerksamkeit auf das 10 000-m-Rennen an den Olympischen Spielen.

Jonathan Wyatt verdankte seinen 2. Platz einem starken Finish. Der dreifache Berglauf-Weltmeister glänzte zwei Wochen nach seinem überraschenden Sieg am Luzerner Stadtlauf erneut. Am Zürich Marathon hatte Wyatt hinter Viktor Röthlin und Tesfaye Eticha (Äth) den 3. Platz belegt. "Offenbar hat er sich besser von den Strapazen erholt als ich", sagte Röthlin.

Resultat macht Hoffnung

Der Obwaldner steigerte sich gegenüber dem Vorjahr trotz deutlich besserer Besetzung um drei Ränge (und fast zwei Minuten). Nach dem grössten Strassenlauf der Deutschschweiz (18 283 Finisher) ist Röthlin noch zuversichtlicher, sich im Olympia-Marathon gegenüber dem starken Auftritt an der WM in Paris (14.) verbessern zu können.

Röthlins Trainingspartner Christian Belz musste im Altstadt-GP über 4,9 km nach sechs Siegen einem anderen den Vortritt lassen und wurde Zweiter. Jonas Kifle (Eritrea) senkte auch Belz Streckenrekord.

Im GP-Rennen der Frauen setzte sich die ehemalige Cross-Europameisterin Helena Javornik durch. Die Slowenin hatte 2 km vor dem Ziel die Führung übernommen. Das Ziel erreichte Javornik sechs Sekunden vor Susan Kurui (Ken), die zuvor für die Pace gesorgt hatte. Chantal Dällenbach kam als Dritte erstmals auf das Podest.

Die Resultate

Grand Prix (10 Meilen/16,093 km). Männer: 1. Zersenay Tadesse (Eritrea) 46:04,9 (Streckenrekord). 2. Jonathan Wyatt (Neus) 1:32 zurück. 3. Salil Kipkosgei (Ken) 1:35. 4. Peter Musyoki (Ken) 1:36. 5. Chengere Tolossa (Äth) 2:05. 6. Robert Stefko (Slk) 2:06. 7. Viktor Röthlin (Sz) 2:08. 8. Kim Gillard (Au) 2:16. 9. Tesfaye Eticha (Äth) 2:23. 10. Lidetu Dejene (Äth) 2:28. Ferner: 15. Thomas Suter (Sz) 5:35. 17. Christoph Hubacher 5:58. 18. Jonathan Stampanoni 6:05. 19. Daniel Brodard 6:15. 20. Walter Jenni 6:17.

Frauen: 1. Helena Javornik (Sln) 55:03,7. 2. Susan Kurui (Ken) 0:06 zurück. 3. Chantal Dällenbach (Sz/Fr) 1:57. 4. Larissa Malikowa (Russ) 2:42. 5. Daniela Lehmann (Sz) 4:05. 6. Maja Neuenschwander (Sz) 4:20. 7. Nina Belikowa (Russ) 4:32. 8. Emebet Abossa (Äth) 4:47. 9. Claudia Riem (Sz) 5:24. 10. Ursula Spielmann-Jeitziner (Sz) 5:59.

Altstadt-GP (4,9 km). Männer: 1. Jonas Kifle (Eritrea) 14:02,9 (Streckenrekord). 2. Christian Belz (Sz) 0:18 zurück. 3. Jonas Mebrhatu (Eritrea) 0:53. 4. Daniel Vögeli (Sz) 1:01. 5. Patrick Grütter (Sz) 1:03. 6. Simon Lobsiger (Sz) 1:10. -- Frauen: 1. Mirja Jenni-Moser (Sz) 16:13,8. 2. Andrea Etter (Sz) 0:48 zurück. 3. Monique Zimmer (Sz) 1:03.

Bemerkung: Insgesamt 20 453 Läuferinnen und Läufer gemeldet, 18 381 gestartet, 18 283 im Ziel.

(rp/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Basel 12°C 17°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 11°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen freundlich
Genf 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten