Leiter des Globalen Aids-Fonds Michel Kazatchkine nimmt den Hut
Leiter des Globalen Aids-Fonds tritt zurück
publiziert: Mittwoch, 25. Jan 2012 / 16:24 Uhr
Alain Juppé: Durch das Wirken von Michel Kazatchkine sei der Fonds zum effizientesten internationalen Instrument zur Bekämpfung von Aids geworden.
Alain Juppé: Durch das Wirken von Michel Kazatchkine sei der Fonds zum effizientesten internationalen Instrument zur Bekämpfung von Aids geworden.

Genf/Davos - Nach Betrugsvorwürfen ist der Leiter des Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zurückgetreten. Michel Kazatchkine erklärte am Dienstag, er werde die Organisation im März verlassen, weil der neue Posten eines Generaldirektors geschaffen worden sei.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AidsAids
Der Posten war aus einer internen Überprüfung nach Berichten über Probleme bei dem in Genf ansässigen Fonds hervorgegangen. Nachdem die Nachrichtenagentur AP über Verluste von Hilfsmitteln in Millionenhöhe im Zusammenhang mit mutmasslichen Betrugsfällen berichtet hatte, hatten einige Geberländer ihre Hilfszahlungen vorübergehend eingestellt.

Als neuen Generaldirektor stellte der Fonds den ehemaligen Präsidenten der Sovereign Bank, Gabriel Jaramillo, vor. Er wird seinen neuen Posten am 1. Februar für zwölf Monate antreten.

Zugleich dementierte der Aids-Fonds Meldungen, denen zufolge der Rücktritt des Franzosen Kazatchkine mit seinen Beziehungen zu Carla Bruni-Sarkozy zusammenhänge.

Der Präsident des Verwaltungsrats des Fonds, Simon Bland, schrieb in einer Mitteilung an die Nachrichtenagentur AFP, entsprechende in den Medien verbreitete Gerüchte seien falsch.

Laut einem Bericht des Magazins «Marianne» soll der Fonds an einen der Freunde der französischen First Lady Geld vergeben haben, ohne dass vorher eine Ausschreibung stattgefunden hatte. Bruni-Sarkozy, die Botschafterin des Fonds ist, erklärte zu dem Bericht auf ihrer Webseite, die Geldvergabe sei nach strengen Regeln erfolgt.

Juppé bedauert Rücktritt

Der französische Aussenminister Alain Juppé bedauerte Kazatchkines Rücktritt. Er versicherte ihm Frankreichs Anerkennung für seine «bemerkenswerte Arbeit». Durch sein Wirken sei der Fonds zum effizientesten internationalen Instrument zur Bekämpfung von Aids geworden, teilte Juppé mit.

Frankreich hatte 2002 die Gründung des Fonds angestossen und ist einer der wichtigsten Geldgeber der Organisation. Kazatchkine leitete den Fonds seit 2007 und hatte sich zuvor einen Namen in der Aids-Forschung gemacht.

(asu/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos - Der französische Präsident ... mehr lesen
Chirac konnte wegen des schlechten Wetters nicht nach Davos fliegen.

Aids

Produkte passend zum Thema
DVD - Soziales
COMMON THREADS - DVD - Soziales
Regisseur: Rob Epstein - Genre/Thema: Soziales; Mensch; Leben & Gesell ...
27.-
DVD - Mensch
LEBEN WIE ANDERE AUCH - EIN HIV-POSITIVES KIND.. - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Gesundheit & Krankheit - Leben wie andere auch - ...
40.-
DVD - Mensch
LEBEN MIT HIV / AIDS - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Gesundheit & Krankheit - Leben mit HIV / AIDS: Ur ...
79.-
DVD - Mensch
NOCH LEB` ICH JA - EIN AIDS-KRANKER ERZÄHLT - DVD - Mensch
Regisseur: Michael Aue - Genre/Thema: Mensch; Leben & Gesellschaft; Ge ...
47.-
Nach weiteren Produkten zu "Aids" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen Welt an. Ganz besonders seit der Digitalisierung. mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich ... mehr lesen  
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 4°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten