KonzertTheaterBern plant ohne Marston
Leiterin des Berner Balletts muss gehen
publiziert: Mittwoch, 2. Mai 2012 / 22:01 Uhr
Cathy Marston leitet die Sparte Tanz respektive Ballett in Bern seit 2007.
Cathy Marston leitet die Sparte Tanz respektive Ballett in Bern seit 2007.

Bern - Im neuen Gebilde KonzertTheaterBern bleibt in der Chefetage kein Stein auf dem anderen. Auch die Leiterin der Sparte Tanz/Ballett des Berner Vierspartenhauses, Cathy Marston, geht am Ende der Spielzeit 2012/13.

Tanzschuhe und Tanzbekleidung
Der neue Direktor des Konglomerats aus Stadttheater Bern und Berner Symphonieorchester (BSO), Stephan Märki, will das Haus künstlerisch neu ausrichten. Das teilte KonzertTheaterBern (KTB) am Mittwoch mit. Deshalb trennt sich KTB von Marston.

Er habe grossen Respekt vor Marstons Leistung, sagte Märki auf Anfrage. Im Vergleich mit anderen Städten müsse sich Bern aber eindeutig positionieren. Deshalb wolle er versuchen, in der Sparte Tanz noch mutiger zu werden.

Marston leitet die Sparte Tanz respektive Ballett in Bern seit 2007. Sie verfügt über ein Ensemble von zwölf Tänzerinnen und Tänzern. Märki ist seit letztem Sommer vorerst in Teilzeit neuer Direktor von KTB.

Hauptamtlich neuer Chef wird er in diesem Sommer, wenn er die Generalintendanz des deutschen Nationaltheaters in Weimar abgibt. Er gab im vergangenen Herbst die Neubesetzung der Sparte Schauspiel mit der Berliner Theatermacherin Iris Laufenberg bekannt. Sie ersetzt in diesem Sommer Erich Sidler.

Bei den Sparten Oper und Konzert ging die Leitung im vergangenen Herbst zu Xavier Zuber über.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Tanzschuhe und Tanzbekleidung
Völkerverständigung nach Schweizer Art.
News.ch erklärt die Schweiz  Bald beginnen die Sportferien - auf der Skipiste ist dann der Teufel los. Mit dem legendären Skilift-Sketch machte sich das Cabaret Rotstift schon 1972 über den gestressten Alpin-Tourismus lustig. 
Theater St. Gallen  Das Theater St.Gallen bringt erneut ein kritisches Stück über die Absurditäten unseres ...
«Gräfin Mariza» in St.Gallen Wer kennt sie nicht, die weltberühmten Melodien aus der Operette «Gräfin Marizia». Doch nie zuvor wurden sie so beschwingt, ...
Bühne des Ursprungs  Leinwandheld Jude Law (42) wurde dank einer Nacktszene in einem Theaterstück berühmt.  
Titel Forum Teaser
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 7
    Spiessige Provinz Daran sieht man, wie provinziell doch Zürich ist. Was Zürcher für schön ... Mo, 19.01.15 16:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2735
    Leute... die Redaktionen und Karrikaturisten bedrohen, müssten eigentlich längst ... Do, 15.01.15 11:33
  • jorian aus Dulliken 1550
    BLABLABLA! Da hat der Schawinski mal was abgekriegt, dieser Narzist. Die BILLAG ... Sa, 20.12.14 03:55
  • jorian aus Dulliken 1550
    Warum schlagen Sie auf die SVP? Ich bin Ausländer, das habe ich hier schon mehramls geschrieben. Für ... Sa, 20.12.14 03:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Jetzt aber mal Halt! Was war an diesem Gespräch nicht in Ordnung? Es trafen zwei wie Dr. ... Fr, 19.12.14 21:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Und heute palavert dieser neue Pascha der Türken von der Gleichberechtigung der Geschlechter. Es ... Mo, 24.11.14 17:58
  • Farahdiba aus Bülach 1
    Grandioses Essen in einem schönen Zelt Wir hatten uns vor der Show für ein 3-Gang Dinner im schön geschmückten ... Mo, 24.11.14 09:05
  • Menschenrechte aus Bern 115
    entdecker amerika so was von Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört, ... Sa, 22.11.14 17:34
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -5°C -2°C bewölkt, Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Genf 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 1°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten