Leitfaden zum Umgang mit Religionssymbolen
publiziert: Freitag, 16. Nov 2007 / 16:13 Uhr

Bern - Die bernische Erziehungsdirektion hat einen Leitfaden zum Umgang mit religiösen Symbolen in Schule und Ausbildung publiziert. Darin steht, dass Schülerinnen ein Kopftuch tragen dürfen. Weniger deutlich sind die Empfehlungen zum Schwimmen.

Bei hohen religiösen Feiertagen sind Schüler zu dispensieren.
Bei hohen religiösen Feiertagen sind Schüler zu dispensieren.
3 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Leitfaden
Leitfaden zum Umgang mit religiösen Symbolen in Schule und Ausbildung
erz.be.ch

So steht im Leitfaden, eine Dispensation von einzelnen Fächern oder Unterrichtsinhalten mit Bezug auf die Religions-, Glaubens und Gewissensfreiheit sei grundsätzlich nicht möglich.

Doch habe das Bundesgericht eine Primarschülerin vom gemischtgeschlechtlichen Schwimmunterricht dispensiert.

Wenn Eltern ein Dispensationsgesuch stellten, empfehle die Erziehungsdirektion, die Eltern zu einem Gespräch einzuladen - «mit dem Ziel, nach gemeinsamen Lösungen zu suchen.»

Keine Kleidervorschriften

Der achtseitige Leitfaden geht auch auf ausserschulische Anlässe, das Geschlechterverhältnis, religiöse Feier- und Festtage sowie Kleider ein. Der Kanton Bern habe keine Kleidervorschriften erlassen. Schülerinnen und Schüler dürften deshalb die jüdische Kippa, Kopftuch, Kruzifixe und religiös motivierte Frisuren tragen.

Wenn die Schule ihren Bildungsauftrag nicht wahrnehmen könne, sei die Bekleidungsfreiheit durch die Schulkommission bzw. -leitung einzuschränken.

Die bernische Erziehungsdirektion erachtet dies beim Tschador und der Burka, also der Ganzkörperverhüllung, für möglich, weil sie Kommunikation und Bewegungsfreiheit der Schülerinnen einschränkten.

Bei hohen religiösen Feiertagen sind Schüler zu dispensieren. «Unter Umständen» sei es sinnvoll, Schulfeste oder Anlässe ausserhalb der Fastenzeiten - also etwa des muslimischen Ramadan - anzusetzen. Die «Berner Zeitung» machte den Leitfaden am Freitag bekannt. Er ist auf dem Internet zu finden.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Religiöse Symbole haben bei der British Airways zu Diskussionen geführt.
London - Mitarbeiter der Fluglinie ... mehr lesen
Bern - Das Tragen von religiösen Symbolen in der Öffentlichkeit ist Teil der ... mehr lesen
Das Tragen der Kippa ist Teil der Religionsfreiheit. Auch Kreuz und Kopftuch fällt darunter.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler ... mehr lesen  
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
St. Gallen 0°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Luzern 1°C 4°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 9°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten