Leitungswasser in Morbio Inferiore ist wieder sauber
publiziert: Dienstag, 29. Jul 2008 / 11:08 Uhr

Morbio Inferiore - Im Wasser befinden sich keine Spuren von Benzin mehr: Die 4300 Einwohner der Gemeinde Morbio Inferiore bei Chiasso können wieder Leitungswasser konsumieren. Die Gemeinde hat am Montagabend das Trinkverbot nach einer Woche wieder aufgehoben.

Vorläufig muss das Leitungswasser noch aus dem benachbarten Chiasso importiert werden. (Symbolbild)
Vorläufig muss das Leitungswasser noch aus dem benachbarten Chiasso importiert werden. (Symbolbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Gemeindepräsident Angelo Albisetti rief die Bevölkerung via Radio zu einem sparsamen Gebrauch des Leitungswassers auf. Denn dieses muss vorläufig aus dem benachbarten Chiasso importiert werden.

Die Grundwasserfassung auf dem Gebiet der Gemeinde Morbio Inferiore in der Nähe von zwei Einkaufszentren bleibt vorerst ausser Betrieb. Sie muss zuerst gründlich gereinigt werden.

Strafanzeige gegen Unbekannt

Woher das Benzin stammt, das die Wasserversorgung lahm legte, ist noch nicht klar. Experten gehen von einem Unfall aus, der bis zu zwei Jahre zurück liegen kann. Die Gemeinde hat bereits letzte Woche eine Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.

Aufgearbeitet wird auch das Vorgehen der Behörden. Mario Saldarini, parteiloses Mitglied des Gemeindeparlamentes, wirft den kommunalen Behörden Schlamperei und Kommunikationsmängel vor.

Benzingestank schon seit 7. Juli

Schon am 7. Juli habe das Leitungswasser nach Benzin gestunken. Doch erst am Abend des 21. Juli hätten die Behörden vom Gebrauch des Wassers abgeraten, schrieb Saldarini in einem Leserbrief in den Tessiner Tageszeitungen.

Saldarini will das Gemeindeparlament zu einer Untersuchung der Affäre veranlassen. Zudem erwägt er eine Schadenersatzklage im Namen der Bevölkerung.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Morbio Inferiore - Die 4284 ... mehr lesen
Die Gemeinde hat Strafanzeige eingereicht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD-Öl im Salat.
CBD-Öl im Salat.
Publinews Das Ziel eines Menschen ist fast immer, einen gesunden und aktiven Lebensstil zu pflegen. Dabei steht vor allem die Gesundheit im Vordergrund der Betrachtung. Besonders im fortgeschrittenen Alter geht es den Menschen darum, aktiv für einen gesunden Lebensstil zu kämpfen. mehr lesen  
Publinews Qualifiziertes Personal hat sich anders orientiert - daher suchen Gastro-Betriebe nach Alternativen  Luzern - Corona wird noch lange nachwirken - speziell in der Gastronomie. In Lockdown-Zeiten verliessen viele Servicekräfte Hotels, Restaurants oder andere Betriebe. Diese gut ausgebildeten Menschen in der Menge gleichwertig im DACH-Raum zu ersetzen ist schwer. Qualifiziertes Personal hat sich anderes orientiert. Daher suchen Gastro-Betriebe nach Alternativen. mehr lesen  
Publinews Hanfprodukte werden nicht nur als neues Superfood gepriesen, sondern versprechen, dass sie gesundheitliche Beschwerden mindern können. Deshalb stellt sich selten die Frage, ob bei CBD-Blüten, Pollen oder Ölen gespart werden kann. mehr lesen  
Publinews Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben zum Erliegen gebracht. Auch die Gastronomie-Branche ächzt unter der Last der ... mehr lesen  
Ausgang ins Restaurant nach der Pandemie wieder wertschätzen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 7°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten