Letzte Tage für Nummer 111
publiziert: Mittwoch, 27. Dez 2006 / 15:11 Uhr

Bern - Keine Auskunft unter dieser Nummer: Ab Neujahr ist Schluss mit der Auskunfts-Linie 111. Die meistverlangte Nummer bei Swisscom Fixnet wird eingestellt.

Mit 111 fällt ein weiteres Monopol der Swisscom.
Mit 111 fällt ein weiteres Monopol der Swisscom.
2 Meldungen im Zusammenhang
«Diese Nummer ist nicht mehr gültig», werden die Kunden zu hören bekommen, wenn sie im neuen Jahr die 111 wählen, sagt Swisscom- Sprecher Christian Neuhaus auf Anfrage. Zudem weise eine Tonbandstimme darauf hin, dass die neuen Auskunftsnummern übers Internet (www.bakom.ch) oder im Telefonbuch zu finden sind.

Dieser Hinweis ist nötig, da mit der Umstellung auf vierstellige Auskunftsnummern das 111-Monopol fallen wird. Insgesamt stehen nun alle Nummern zwischen 1800 und 1899 für den Auskunfts-Dienst zur Verfügung. Gemäss dem Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) sind davon 17 zugeteilt.

Tele 2 mit eigener Nummer

So ist beispielsweise die Nummer 1818 an die Betreiberin «1818 Auskunft AG» vergeben worden. Sie ist ein Tochterunternehmen der britischen «The Number». «1818» betreibt ein Call-Center mit 110 Angestellen. Sowohl Sunrise als auch Orange tragen die Nummer 1818 mit. Tele 2 hingegen geht mit der eigenen Nummer 1802 an den Start.

Swisscom steigt mit der Nummer 1811 ins Rennen. Aufs Jahresende ersetzt diese die Auskunftsnummern 111, 1151 bis 1154 sowie 1159, wie der Telekommunikationskonzern am Mittwoch bekannt gab.

Auskunft für 1.60

Sowohl bei 1811 wie auch bei 1818 kostet jede Auskunft 1.60 Fr. plus 25 Rappen für die erste und 8 Rappen für jede weitere Minute.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Weil viele Anrufer einer mit «18» beginnenden Auskunftsnummer bei ... mehr lesen
Die Nummer 118 dürfte wohl bald verschwinden.
Auskunft Achtzehnhundertelf,  Tausendachthundertelf oder einfach 1811?
Bern - Swisscom hat seine neue ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen  
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten