US-Raumfähre endlich gestartet
Letzter Flug der «Discovery»
publiziert: Donnerstag, 24. Feb 2011 / 23:29 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Feb 2011 / 10:12 Uhr
Letzter Start der «Discovery».
Letzter Start der «Discovery».

Washington - Nach fast 27 Dienstjahren und 230 Millionen Flugkilometern ist die US-Raumfähre «Discovery» zu ihrer letzten Reise ins All aufgebrochen. Mit sechs Astronauten an Bord hob das Space Shuttle vom Weltraumzentrum Cape Canaveral in Florida ab.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
Zehntausende Zuschauer im Kennedy Space Center bejubelten den erfolgreichen Start, der vier Monate später stattfand als geplant. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa musste den Abschiedsflug wegen technischer Probleme mehrfach verschieben. Am längsten hatten die Ingenieure mit langen Rissen am Aussentank zu kämpfen.

Ziel des 39. Flugs der «Discovery» ist die Internationale Raumstation ISS, für die sie Ersatzteile sowie ein neues Forschungs- und Lagermodul im Gepäck hat. Sie soll am 7. März zur Erde zurückkehren und dann zum Museumsstück werden.

Das Space Shuttle wird dann 180 Menschen ins All befördert, insgesamt rund 5600 Mal die Erde umrundet und 363 Tage im All verbracht haben.

Geschichte geschrieben

Seit ihrem ersten Start am 30. August 1984 hat die «Discovery» mehrfach Geschichte geschrieben. Sie brachte 1990 das Weltraumteleskop «Hubble» ins All, dem die Wissenschaft Aufnahmen des Weltraums von zuvor unbekannter Qualität verdankt.

Sie war zudem das erste Shuttle, das unter dem Kommando einer Frau flog: Eileen Collins war 1999 die Kommandantin. Zudem war der «Discovery» die Aufgabe zugefallen, nach den Explosionen der Raumfähren «Challenger» 1986 und «Columbia» 2003 als erstes Shuttle wieder ins All zu starten.

Robonaut und Anbaumodul

Dieses Mal bringt die «Discovery» den ersten menschenähnlichen Roboter zur ISS. Der «Robonaut 2» soll als dauerhafter Bewohner an Bord der Raumstation bleiben.

Die NASA plant dann noch maximal zwei weitere Shuttle-Flüge zur ISS, bevor die Raumgleiter komplett ausser Dienst gestellt werden. Die «Endeavour» soll am 19. April starten. Die «Atlantis» könnte am 28. Juni zum letzten Flug eines Space Shuttle starten. Allerdings ist die Finanzierung noch nicht gesichert.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Raumfähre «Discovery» ist am Dienstag zum letzten Mal auf der ... mehr lesen
Die Discovery wurde bei 39 Einsätzen eingesetzt.
Noch ist alles ruhig.
Cape Canaveral - Der letzte Start ... mehr lesen
Washington - Die US-Raumfähre ... mehr lesen
Der letzte Flug der «Endeavour».
Das Space Shuttle startet später als geplant ins All.
Cape Canaveral - Wegen technischer Probleme ist der Start der US-Raumfähre «Endeavour» zu ihrer letzten Mission ins All um mindestens 72 Stunden verschoben worden. Die US-Raumfahrtbehörde ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Crew auf der Weltraumstation ISS musste waren.
Cape Canaveral - Das Space-Shuttle «Discovery» hat zum letzten Mal an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Für die Astronauten an Bord der ISS hat die «Discovery» Versorgungsgüter an ... mehr lesen
Cape Canaveral - Die US-Raumfähre «Discovery» soll nun nach vier ... mehr lesen
Die US-Raumfähre «Discovery» ist startbereit.

Space Shuttle

Merchandising rund um das Thema Space Shuttle und NASA
DVD - Fahrzeuge
SPACE SHUTTLE [MP] - DVD - Fahrzeuge
Genre/Thema: Fahrzeuge; Raumfahrt - Space Shuttle - Metal-Pack Der Sp ...
20.-
DVD - Documentary: Science
HAIL COLUMBIA-IMAX - DVD - Documentary: Science
Genre/Thema: Documentary: Science - HAIL COLUMBIA-IMAX (DVD ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Space Shuttle" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation angekoppelt ist, blies sich am Donnerstag nicht zur vollen Grösse auf. mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der Erde. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten