Leuenberger soll sich zur Post äussern
publiziert: Mittwoch, 23. Dez 2009 / 11:43 Uhr

Nachdem Verwaltungsrat Rudolf Hug das Handtuch geworfen hat, ist VR-Präsident Claude Béglé zwar seinen schärfsten Kritiker losgeworden, Politiker fordern unterdessen von Moritz Leuenberger Erklärungen zu Béglés Auslandstrategie.

Bundesrat Moritz Leuenberger schweigt.
Bundesrat Moritz Leuenberger schweigt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Intern wird der umtriebige neue Post-Verwaltungsratspräsident Claude Béglé mit dem Sonnenkönig verglichen - und: dem 60-Jährigen wird ein ungebremstes Machtstreben vorgeworfen. Seine internen Konkurrenten wie Konzernchef Michael Kunz und Verwaltungsrat Rudolf W. Hug ist er nun los. Doch nun droht von ganz anderer Seite neues Ungemach, schreibt die «NZZ online».

In der zuständigen Nationalratskommission stossen Béglés Pläne für eine Expansion ins Ausland nämlich auf wenig Begeisterung. Das Paradebeispiel Swiss Post Solutions sorgte diesen Sommer in Deutschland für rote Zahlen, 200 Stellen wurden abgebaut, zwei Betriebsstandorte in Deutschland geschlossen. Mit einem Verlust von 10 Mio. Franken - die im Übrigen nie kommuniziert wurden - stehen die Auslandpläne von VR-Präsident Claude Béglé unter keinem guten Stern.

Warnung vor den Misserfolgen

SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner warnte erst letzte Woche in der Sonntagspresse, dass bis jetzt alle Auslandpläne von halbstaatlichen Unternehmen in Misserfolgen geendet hätten, wie das Beispiel Swisscom zeige.

Vertreter des Parlaments fordern nun von Bundesrat Leuenberger, der Béglé im April dieses Jahres zum Verwaltungsratspräsidenten gemacht hatte, das dieser sich zum Streit um den Post-Chefsessel äussern soll.

Auch der Vorgänger Béglés, Anton Menth, hält wenig von den Auslandplänen der Post, wie er gegenüber der «SonntagsZeitung» erklärte. Die Rendite betrage demnach lediglich einen Bruchteil des Inlandgeschäfts, warnt Menth.

(tri/news.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rudolf Hug verstand sich nicht mehr mit Verwaltungsratspräsident Claude Béglé.
Bern - Rudolf Hug nimmt den Hut: ... mehr lesen
Bern - Die Schweizer Post soll nach den Vorstellungen von Verwaltungsrats- ... mehr lesen 1
Post-Präsident Claude Béglé setzt auf Wachstum. (Archivbild)
Michel Kunz wurde kurzerhand abgesetzt: «Hire-and-Fire-Mentalität»?
Bern - Der Personalverband transfair kritisiert die Absetzung von Postchef Michel Kunz durch den Verwaltungsrat. Sowohl der Zeitpunkt als auch das Vorgehen seien irritierend, teilte ... mehr lesen
Randnotiz
Ausgerechnet unser Bundesrat auf Lebenszeit und Profi-Sesselkleber Leuenberger drängte auf eine Amtszeitbeschränkung bei Post-VRs. Finde ich amüsant.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten