Saif al-Islam soll in Libyen vor Gericht
Libyens neue Übergangsregierung steht fest
publiziert: Dienstag, 22. Nov 2011 / 22:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Nov 2011 / 09:12 Uhr
Saif El Islam Gaddafi wird der Prozess gemacht.
Saif El Islam Gaddafi wird der Prozess gemacht.

Tripolis - Drei Monate nach dem Sturz von Diktator Muammar al-Gaddafi ist in Libyen eine neue Übergangsregierung gebildet worden. Interimsregierungschef Abdel Rahim al-Kib stellte am Dienstag sein neues Kabinett vor, in dem ehemalige Rebellenkommandeure Schlüsselressorts erhielten.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Übergangsregierung soll die Geschicke des nordafrikanischen Landes bis zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung und freien Wahlen führen. «Ich kann allen versichern: Ganz Libyen ist in der neuen Regierung», sagte Kib bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Tripolis.

Der ehemalige Rebellen-Kommandeur Osama Dschuili aus Sintan erhält das Verteidigungsressort, Ex-Rebellenanführer Fausi Abdelal aus Misrata, dessen Kämpfer Gaddafi im Oktober aufspürten, wird neuer Innenminister.

Saif al-Islam wohlauf

Kib war Ende Oktober vom Nationalen Übergangsrat, der das Land seit dem Sturz Gaddafis führt, an die Spitze der Übergangsregierung gewählt worden. Der Wissenschaftler hatte sich der Protestbewegung bereits kurz nach ihrem Beginn im Februar angeschlossen.

Gaddafi war im August mit der Eroberung von Tripolis gestürzt, am 20. Oktober in seiner Heimatstadt Sirte aufgespürt und unter ungeklärten Umständen getötet worden. Sein Sohn Saif al-Islam, der als sein Kronprinz galt, wurde in der Nacht zum 19. November im Südwesten des Landes gefasst.

Saif al-Islam ist nach Angaben des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes (IKRK) in gesundheitlich guter Verfassung. Nach Angaben eines Sprechers der Organisation konnten IKRK-Mitarbeiter den im südwestlich von Tripolis gelegenen Sintan inhaftierten Gaddafi-Sohn am Dienstag besuchen. Weitere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag wirft dem Saif al-Islam Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Die neue libysche Führung hat angekündigt, ihm dennoch im eigenen Land den Prozess machen zu wollen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tripolis - Der Nationale Übergangsrat ... mehr lesen
Am 19. Juni wird in Libyen gewählt. (Symbolbild)
Die Libysche Fahne ist wieder dreifarbig: Rot, Grün und Schwarz.
Tripolis - Zum ersten Mal seit mehr ... mehr lesen
Tripolis - Die Vorstellung der neuen ... mehr lesen
Viele Kommandeure der Rebellentruppen sind in der Übergangsregierung vertreten.
Tripolis - In Libyen ist nach Angaben der Übergangsregierung nun auch der ehemalige Geheimdienstchef Abdallah al-Senussi gefasst worden. Senussi sei im Süden des Landes gestellt worden, teilte ein ranghoher Vertreter des Übergangsrates, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Sonntag mit. mehr lesen 
Saif El Islam Gaddafi.
Kairo/Berlin - Der nach wochenlanger ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Tripolis - Der meistgesuchte Gaddafi-Sohn ist gefasst: Milizionäre der Übergangsregierung in Libyen verhafteten Saif al-Islam al-Gaddafi im Süden des Landes. Der 39-jährige Sohn des einstigen Machthabers Muammar al-Gaddafi wurde auch mit internationalem Haftbefehl gesucht. mehr lesen  1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Lage in Libyen ist sehr schlecht - in wirtschaftlicher, finanzieller Hinsicht, aber auch in puncto Sicherheit.
Die Lage in Libyen ist sehr schlecht - in ...
Bedürfnisse der Einheitsregierung  Wien - Die internationale Gemeinschaft hat sich zur Aufhebung des seit fünf Jahren gegen Libyen bestehende UNO-Waffenembargos bereit erklärt. Damit soll den Bedürfnissen der kürzlich gebildeten Einheitsregierung im Kampf gegen islamistische Milizen Rechnung getragen werden. mehr lesen 
Ministerpräsident kehrt zurück  Tripolis - Die von Islamisten dominierte Schattenregierung in der ... mehr lesen  
Mit der neuen Regierung unter Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch soll der Bürgerkrieg beendet werden.
Militäroperation am Dienstagabend  Tunis - Die tunesische Regierung geht weiter gegen Extremisten vor. Bei einer Militäroperation in der Nacht zum Mittwoch seien im Süden des Landes sieben Terroristen getötet worden, teilte das Innenministerium in einer Erklärung mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 22°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 17°C 22°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 22°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 18°C 24°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten