Wer hat das letzte Wort?
Liechtensteiner Fürstenhaus soll Macht abgeben
publiziert: Donnerstag, 9. Feb 2012 / 23:55 Uhr
Volksinitiative lanciert.
Volksinitiative lanciert.

Vaduz FL - Im Fürstentum Liechtenstein steht eine Neuauflage der Diskussionen um die Monarchie an: Eine Volksinitiative mit dem Titel «Ja - damit Deine Stimme zählt» will dem Fürstenhaus das Vetorecht beschneiden.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Verfassungsinitiative wurde am Donnerstag auf der Regierungskanzlei in Vaduz zur Vorprüfung abgegeben und enthält Sprengkraft. Sie zielt darauf ab, dass das Volk bei Abstimmungen das letzte Wort hat und Entscheidungen nicht mehr durch den Fürsten oder seinen Stellvertreter mit dem so genannten Sanktionsrecht ausgehebelt werden können.

Nach wie vor ein Veto- oder Sanktionsrecht hätte der Fürst bei Gesetzen, die durch das Parlament beschlossen wurden. Hinter der Verfassungsinitiative stehen die Liechtensteiner Demokratiebewegung mit ihrem Präsidenten Jochen Hadermann und Paul Vogt, der frühere und langjährige Landtagsabgeordnete der Freien Liste.

Das Sanktionsrecht in der Verfassung hält fest, dass jedes neue oder abgeänderte Gesetz der Zustimmung des Fürstenhauses bedarf. Das gleiche gilt für Verfassungsänderungen. Für Diskussionen sorgte das Vetorecht letztes Jahr im Herbst bei der Abstimmung über die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs.

Erbprinz Alois hatte vor dem Urnengang angekündigt, er werde die entsprechende Gesetzesänderung im Falle der Annahme der Volksinitiative «Hilfe statt Strafe» durch die Stimmberechtigten nicht unterzeichnen. Die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs wurde dann aber mit 52 Prozent Nein-Stimmen verworfen.

Nur über die Abschaffung der Monarchie

Das Fürstenhaus reagierte am Donnerstag mit einer Medienmitteilung auf die zur Vorprüfung eingereichte Volksinitiative. Der Vorschlag der Initianten sei bereits bei der Verfassungsänderung von 2003 vorgeschlagen und vom Fürstenhaus abgelehnt worden, teilte Schloss Vaduz mit.

Nach Angaben des Fürstenhaus kann das Anliegen der Initianten nur über Artikel 113 der Verfassung umgesetzt werden: und das bedeutet mit einer Volksinitiative zur Abschaffung der Monarchie.

Die letzten intensiven Diskussionen über die Monarchie liegen noch nicht allzu lange zurück und dauerten rund zehn Jahre. In einer denkwürdigen Abstimmung sprach das Volk im Frühling 2003 dem Fürstenhaus das Vertrauen aus. Es stimmte einer Verfassungsinitiative von Fürst Hans-Adam II. mit einem Ja-Stimmenanteil von 64,3 Prozent zu.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Vaduz FL - Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern ist ein ungetrübtes ... mehr lesen 1
Das Vetorecht des Fürsten oder dessen Stellvertreters wird nicht abgeschafft.
Das Fürstenhaus will die politische Verantwortung behalten.
Vaduz FL - Das Liechtensteiner Fürstenhaus will sich keine Kompetenzen nehmen lassen: Erbprinz Alois stellte am Donnerstag in seiner Thronrede vor dem Parlament klar, unter ... mehr lesen
Vaduz FL - Die Liechtensteiner Regierung hat am Dienstag eine Volksinitiative, die das Vetorecht des Fürstenhauses beschränken will, für zulässig erklärt. Bevor Unterschriften gesammelt werden können, muss das Begehren noch durch das parlamentarische Prüfungsverfahren. mehr lesen 
Vaduz - Der Schwangerschaftsabbruch ... mehr lesen 3
Liechtensteins Stimmberechtigte lehnten die Volksinitiative «Hilfe statt Strafe» ab.
Vaduz - Der Liechtensteiner Erbprinz Alois hat sich am Staatsfeiertag deutlich gegen die Volksinitiative zur Einführung einer Fristenregelung ausgesprochen. Die Volksabstimmung im September könnte somit zum Nullsummenspiel werden. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. (Archivbild)
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. ...
Madeleine und Frederik sind die Taufpaten  Stockholm - Prinz Oscar, Sohn von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel, ist am Freitag in Stockholm getauft worden. Der knapp drei Monate alte Junge ist das zweite Kind des Paars. mehr lesen 
Debatte über Austritt aus EU  London - Inmitten der Debatte über einen Austritt Grossbritanniens aus der EU hat Queen Elizabeth II. die Grundzüge des Regierungsprogramms für die kommenden Monate vorgestellt. ... mehr lesen
Party auf Schloss Windsor  Windsor - Mit einem auch filmischen Rückblick auf mehr als 60 Jahre Regentschaft sind am Sonntag die viertägigen Jubelparaden zum 90. Geburtstag von Königin Elizabeth II. auf Schloss Windsor zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt stand die Pferde-Leidenschaft der Monarchin. mehr lesen  
90. Geburtstag  Windsor - Königin Elizabeth II. hat am Sonntagabend die Abschluss-Show zu ihrem 90. Geburtstag eröffnet. Vor rund 5500 Zuschauern in einer Arena nahe Schloss Windsor trafen die Königin und Prinzgemahl Philip per Kutsche ein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten