Todesfall
Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer ist gestorben
publiziert: Montag, 14. Jul 2014 / 16:12 Uhr / aktualisiert: Montag, 14. Jul 2014 / 16:29 Uhr
Nadine Gordimer (2010).
Nadine Gordimer (2010).

Johannesburg - Als erste Frau Afrikas, die mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde, war Nadine Gordimer bereits zu Lebzeiten eine Literaturlegende. Am Sonntag starb sie im Alter von 90 Jahren.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Sie ist friedlich in ihrem Haus in Johannesburg im Schlaf gestorben», zitierte die Webseite «News24» am Montag eine Mitteilung der Familie. Gordimer wurde mit Werken wie «Burgers Tochter», «Die Hauswaffe» oder «Fremde unter Fremden» berühmt.

Die Zeit der Apartheid in Südafrika war es, die ihren Romanen den Stempel aufdrückte und auch sie prägte. Die Bücher der couragiert auftretenden Autorin wurden in viele Sprachen übersetzt und bekamen zahlreiche Preise.

Die Autorin und Anti-Apartheid-Aktivistin erhielt 1991 den Nobelpreis für Literatur. Zu ihrem Lebenswerk gehören Romane, Erzählungen und Essays, die sich häufig mit den zerstörerischen Folgen der Rassentrennung in Südafrika befassen. Mehrfach wurden in ihrer Heimat Publikationsverbote gegen sie ausgesprochen.

Für «Der Besitzer» bekam sie den begehrten britischen Booker Prize, den ihr ebenfalls mit dem Literaturnobelpreis geehrter Landsmann John M. Coetzee zweimal zuerkannt erhielt.

In einer mitunter distanziert wirkenden, schnörkellosen Sprache beschrieb sie schwarze und weisse Opfer des Rassenwahns und forderte die Machthaber im Lande heraus.

Sie war UNO-Sonderbotschafterin

Seit ihrer Kindheit hatte Gordimer Geschichten zu Papier gebracht. Ihren ersten Roman «Entzauberung» veröffentlichte sie 1953, ein Jahr nach der Scheidung von ihrem ersten Mann. Schon damals beschäftigte sich die in Springs bei Johannesburg geborene Tochter eines aus Litauen stammenden jüdischen Uhrmachers und einer Engländerin mit der Rassentrennung.

Nach der politischen Wende am Kap mahnte die zur UNO-Sonderbotschafterin ernannte Autorin: «Der Kampf ist noch nicht vorbei. Der Wiederaufbau ist vielmehr ein Teil davon.» Ihr Buch «Die Hauswaffe» (1998) handelte bereits von der Nach-Apartheid-Zeit.

Die Südafrikanerin, die sich selbst als nicht-religiös, aber zum buddhistischem Gedankengut hingezogen sah, litt lange unter dem Tod ihres zweiten Mannes, des aus Nazi-Deutschland geflohenen Kunstsammlers und Mäzens Reinhold Cassirer. «Er war der Erste, der meine Romane las», sagte sie nach dessen Beerdigung im Oktober 2001.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - Mit Patrick Modiano erhält ein zeitgenössischer Klassiker den ... mehr lesen
Modiano weiss noch nichts von seinem Glück: Die schwedische Nobelpreis-Jury hat den diesjährigen Literaturnobelpreisträger Patrick Modiano vorab nicht erreicht.
Nadine Gordimer hatte die Biografie nicht autorisiert.
London - Die südafrikanische ... mehr lesen
München - Die Literatur-Nobelpreisträgerin Nadine Gordimer wird am Mittwoch ... mehr lesen
Nadine Gordimer und Donna Leon.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen ... mehr lesen  
Guy Clark (2009).
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Bern 9°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Luzern 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten