Weggeworfene Aludosen
Littering auf Wiesen gefährdet Kühe
publiziert: Montag, 4. Jun 2012 / 11:59 Uhr
Weggeworfene Aludosen auf Wiesen gefährden Schweizer Kühe.
Weggeworfene Aludosen auf Wiesen gefährden Schweizer Kühe.

Brugg AG - Ausgetrunkene Aludosen, die als Abfall achtlos auf Wiesen geworfen werden, können Kühe tödlich verletzen. Die beim Grasmähen zerhackten Dosen gelangen ins Futter und werden von den Kühen gefressen. Die scharfen Splitter führen zu innerlichen Verletzungen.

Mehr Menschlichkeit für Tiere
3 Meldungen im Zusammenhang
Das Problem nehme laufend und in beängstigendem Ausmass zu, sagte Hans Rüssli vom Schweizerischen Bauernverband (SBV) am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Littering sei jedoch ein generelles Problem.

Rüssli bestätigte verschiedene Medienberichte, wonach im solothurnischen Grenchen ein Landwirt innerhalb eines halben Jahres sechs Milchkühe notschlachten musste. Die Kühe hatten sich an messerscharfen Aludosenstücke innerlich verletzt. Es kam zu Infektionen. «Das ist kein Einzelfall», hielt Rüssli fest.

Manchmal kann der Tierarzt in letzter Minute helfen. Ein Landwirt aus dem aargauischen Lengnau berichtet von seiner Kuh «Viona», die im sechsten Monat trächtig war und notfallmässig ins Tierspital eingeliefert werden musste.

Bei der Untersuchung wurde ein Stück einer Aludose in ihrem Pansen entdeckt. Die Kuh wurde operiert und konnte ein gesundes Kalb gebären.

Das Softgedränk in der Aludose habe 2,50 Franken gekostet, die Operation und die damit verbundenen Kosten der Pflege hätten sich auf 2000 Franken belaufen, rechnet der Bauer auf seiner Website vor.

Menschen über Gefahren aufklären

Der Bauernverband will prüfen, ob er die Öffentlichkeit mit einer Informationskampagne auf die Folgen von achtlos auf Wiesen geworfene Aludosen sensibilisieren will, wie SBV-Sprecher Rüssli sagte.

Der Landwirtschaftliche Informationdienst (LID) bietet den Bauern bereits seit Jahren entsprechende Informationstafeln an. «Dankeschön für saubere Wiesen!», steht in grossen Buchstaben auf den Tafeln. Sie sollen Spaziergänger und Hundealter dazu anhalten, nicht Müll auf die Wiesen zu werfen.

Probleme machen gemäss LID nicht nur Aludosen, PET- und Glasflaschen sowie Deckel. Auch Hundekot im Gras und Heu gefährdeten die Gesundheit von Vieh- und Mensch, heisst es: «Kot im Futter ist unhygienisch und unappetitlich.»

Plastikmüll im Ozean

Auch für Fische und Vögel kann der Zivilisationsmüll zur Lebensgefahr werden. Vor allem der Plastikmüll in den Ozeanen und Meeren, der vom Wind und der Strömung zu feinem Pulver verkleinert wird, gelangt in die Nahrungskette der Tiere und des Planktons.

Gemäss Greenpeace verhungern und verdursten die Tiere, weil die Plastikteile ihre Mägen verstopfen und keinen Platz mehr für Flüssigkeit und echte Nahrung lassen. Zudem wird der Plastikmüll an die Nachkommen verfüttert, denen das gleiche Schicksal droht.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Achtlos auf Wiesen weggeworfene Getränkedosen und Zigarettenpackungen gefährden die Gesundheit von ... mehr lesen
Littering stört das Bild der «schönen und sauberen Schweiz».
Bern - Die SBB führt ein neues Abfallkonzept ein. Der Bahnhof Bern dient dabei als «Versuchskaninchen»: In der Nacht ... mehr lesen 2
In den Zügen findet man zunehmend liegengelassenen Abfall.
Mehr Menschlichkeit für Tiere
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere
Ein Hai stiess am Freitag einen Surfer von seinem Bord, biss aber nur in ...
Glück im Unglück  Sydney - Nach der zweiten Hai-Attacke innerhalb von zwei Tagen haben Behörden vor der Ostküste Australiens mehrere Strände geschlossen. Ein Hai stiess am Freitag einen Surfer von seinem Bord, biss aber nur in das Brett. 
Zwei Teenager verlieren einen Arm Washington - Ein Hai hat einem 14-jährigen Mädchen vor der Küste von North Carolina ...
Tödliche Hai-Attacke vor La Réunion Les Aigrettes - Bei einem Haiangriff vor der französischen Insel La Réunion im ...
Häppchen  Worüber man früher nur unter vorgehaltener Hand gesprochen hat, und das man nur in ganz dunklen Ecken bekommen hat, ist nun in aller Munde, und jedes Restaurant, das was auf sich hält, ...
 
Winterverluste gering  Appenzell AI - Die Bienenvölker haben den vergangenen Winter verhältnismässig gut überstanden. Zum dritten Mal in Folge lagen die Winterverluste in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein unter 20 Prozent.  
Das Barfusslaufen auf verschiedenen Untergründen stärkt die innere Muskulatur und fördert das Wohlbefinden.
Typisch Schweiz Barfusspfad Le Pied Total, Villarimboud, FR An den Fusssohlen hat der Mensch einen sehr ...
Ice cool.
Shopping Eis, Eiswürfel Haben Sie heiss? Gut, denn diese coolen Eiswürfelformen sind der absolute Burner. Vom Vampirgebiss über Schnurbart bis zum eisgekühlten Revolver inklusive AK 47 Patronen: Die heisse Ware ...
Regenbogenfamilienplanung.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Margot Wallström: Nannte das Badawi-Urteil «nahezu Mittelalterlich». Erntete von den europäischen Medien peinliches Schweigen.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
Wer ist schrecklicher: Diese IS-Barbaren oder die White-Collar-Terroristen der Euro-Gruppe?
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Reisfeld in Nordkorea (2014): In diesem Jahr dörren die Felder aus.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
100 Hinrichtungen und Auspeitschungen nicht Grund genug für eine Demo? Nicht für den Boschaftsschutz...
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 23°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 18°C 32°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 23°C 33°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 19°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 21°C 35°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 20°C 37°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 23°C 34°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten