Liverpool erneut rechtzeitig in Bestform?
publiziert: Dienstag, 1. Apr 2008 / 17:28 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Apr 2008 / 00:04 Uhr

Arsenal und Liverpool treffen in den nächsten sieben Tagen dreimal aufeinander. Der Auftakt zu dieser Serie macht am Mittwoch in London das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League. In der anderen Partie gastiert Chelsea bei Fenerbahce Istanbul.

Der spanische Coach Rafael Benitez scheint es wieder zu schaffen, die Mannschaft zur richtigen Zeit an den Leistungszenit heranzuführen.
Der spanische Coach Rafael Benitez scheint es wieder zu schaffen, die Mannschaft zur richtigen Zeit an den Leistungszenit heranzuführen.
1 Meldung im Zusammenhang
Schon drei Tage nach dem Duell auf europäischer Ebene steht für Arsenal und Liverpool im gleichen Stadion das Aufeinandertreffen in der Premier League auf dem Programm.

Vor dieser entscheidenden Woche scheinen die «Reds» aus dem Nordwesten Englands in besserer Verfassung zu sein. Während Arsenal nur eines der letzten sechs Spiele gewinnen konnte, zeigte Liverpool abgesehen vom 0:3 in Manchester aufsteigende Form.

Von den Querelen auf Führungsebene, wo sich die bei den Fans wenig beliebten amerikanischen Besitzer Tom Hicks und George Gillet jr. verbal in die Haare geraten waren, und wo vom (Teil-)Verkauf des Klubs gesprochen wird, zeigte sich die Mannschaft wenig beeindruckt.

Der spanische Coach Rafael Benitez scheint es auch in diesem Jahr zu schaffen, die Mannschaft in den entscheidenden Wochen an den Leistungszenit heranzuführen. «In dieser Phase einer Saison spielt niemand gerne gegen uns», sagte Captain Steven Gerrard.

Nur zwei Engländer auf dem Platz

Der Mittelfeldspieler wird im englischen Duell einer raren Spezies angehören. Mit Teamkollege Jamie Carragher dürfte er der einzige Engländer sein, der in der Startformation der beiden Equipen figuriert. Einer von wohl 20 Ausländern auf dem Platz könnte Philippe Senderos sein.

Zwar begann Arsenal beim 3:2 in Bolton die Aufholjagd nach dem 0:2-Rückstand just nach der Auswechslung des Genfers, doch gehen englische Medien davon aus, dass Senderos gegen Liverpool wieder von Beginn weg dabei ist.

Kein Sieg seit acht Jahren

Der FC Liverpool hat bei Arsenal seit acht Jahren nicht mehr gewonnen. Diesmal, mit dem Rückspiel an der Anfield Road im Kopf, könnte der Vorjahresfinalist jedoch auch mit einem Remis oder sogar einer knappen Niederlage leben. 2005 und 2007 hat Liverpool in einem englischen Champions-League-Duell mit Siegen im Rückspiel zuhause die Entscheidung herbeigeführt. Das Opfer auf dem Weg in den Final hiess jeweils Chelsea.

Die «Blues» sind auch heuer wieder im Rennen um den lang ersehnten Titelgewinn. Mit Fenerbahce Istanbul stellt sich Chelsea eine vermeintlich nicht allzu hohe Hürde in den Weg.

Respekt vor Zuschauer-Kulisse

Doch zumindest vor dem Gang in die Hölle des vibrierenden Sükrü-Saracoglu-Stadions hat das Personal von Klubchef Roman Abramowitsch grossen Respekt. «Ich habe meine Mitspieler vor diesem Spiel gewarnt. Das wird der Wahnsinn», sagte Chelsea-Stürmer Nicolas Anelka, der 2004/05 bei Fenerbahce unter Vertrag gestanden war.

In der Tat ist Fenerbahces Leistungsausweis in Heimspielen beachtlich. In der Champions League schlug die Mannschaft aus dem asiatischen Istanbuler Stadtteil Kadiköy der Reihe nach Inter Mailand (1:0), PSV Eindhoven (2:0), ZSKA Moskau (3:1) und den FC Sevilla (3:2). Zusätzliche Motivation holte sich der türkische Leader am Wochenende mit dem 2:1 im Derby gegen Besiktas. Zweifacher Torschütze war der Brasilianer Alex.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Favoriten der ersten ... mehr lesen
Cristiano Ronaldo brachte die Engländer knapp vor der Pause in Führung.
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 18°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 18°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten