Lockere Kleidung in Büros tabu
publiziert: Mittwoch, 13. Aug 2003 / 11:19 Uhr

Zürich - Trotz der Backofenhitze der letzten Wochen hat in vielen Schweizer Büros allzu lockere Kleidung noch nicht Einzug gehalten: Kurze Hosen oder gar Badeschlappen sind tabu. Dagegen bleiben Krawatte und Sakko vermehrt im Schrank.

Wohl etwas zu gewagt für die meisten Büros...
Wohl etwas zu gewagt für die meisten Büros...
Wir haben keine generelle Kleiderordnung sagt UBS-Sprecher Axel Langer. Dies sei Angelegenheit der einzelnen Abteilungen. Im Kontakt mit Kunden werde ein gepflegtes Äusseres erwartet.

Was das genau sei, stehe nirgends zentral geschrieben, sondern werde dem gesunden Menschenverstand der Angestellten überlassen. Herren sollten bei Treffen mit Kunden Anzug und Krawatte tragen, sein, sagt Credit Suisse Group-Sprecher Georg Söntgerath. An heissen Tagen seien auch Hemden mit kurzen Ärmeln möglich.

Bei Damen sollten die Röcke nicht allzu hoch über dem Knie enden. Im Kontakt mit Kunden würden trotz der Hitze Strümpfe erwartet.

Wer den ganzen Tag in seinem Büro arbeitet und nicht mit den Kunden in Kontakt kommt, darf schon mal Krawatte und Sakko in den Schrank hängen sowie die edlen Halbschuhe gegen Ledersandalen tauschen. Unvorstellbar sind dagegen Badeschlappen oder Flipflops. Auch kurze Hosen sind explizit tabu: Das wird nicht gerne gesehen, sagt Söntgerath.

Beim Nahrungsmittelgiganten Nestlé gibt es zwar keine expliziten Kleidervorschriften. Die Kleidung muss aber laut Konzernsprecher François-Xavier Perroud im Einklag stehen mit dem Respekt, der den zahlreichen Besuchern gebührt.

Lockerer geht es dagegen ausserhalb der Finanz- und Wirtschaftsprüferbranche zu. Obwohl wir gewohnt sind, Krawatten zu tragen, habe ich in den letzten Tagen noch keine gesehen, sagt der Verwaltungsratspräsident des Computerdienstleisters COS, Kurt Früh.

Mehr Haut wird dagegen beim Kabelnetzbetreiber Cablecom oder beim Telekomunternehmen Orange gezeigt. Man sieht jetzt mehr Shorts als auch schon, sagt Cablecom-Sprecher Stephan Howeg. Ins gleiche Horn stösst Orange-Sprecherin Therese Wenger.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. So gibt es auch in diesem Jahr einige sehr angesagte Trends im Bereich der Mode-Accessoires. Dabei gilt 2019 vor allem eines: Auffallen um jeden Preis! mehr lesen 
Grossverteiler profitieren  Bern - Bioprodukte sind in der Schweiz gefragt - im letzten Jahr ist sowohl die Zahl der Biobetriebe als auch der Biokonsumenten gestiegen. Besonders begehrt sind Eier und frisches Brot. Profitieren vom Trend konnten laut Bio Suisse vor allem die Grossverteiler. mehr lesen  
Foodietouren und Bootsausflüge  Hongkong - Hongkong ist immer eine Reise wert. Die ehemalige ... mehr lesen  
Aus dem Ausland kommt kaum jemand in die Schweiz für Treibstoff. (Archivbild)
Trendumkehr  Zürich - Der Einkaufstourismus bei Treibstoffen hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Während früher viele Ausländer in der Schweiz ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten