Lokalmatador Curdin Perl hofft auf einen Exploit
publiziert: Freitag, 6. Mrz 2009 / 19:47 Uhr

Während Dario Cologna in Lahti (Fi) den Kampf um den Gesamtweltcup fortsetzt, tritt sein Zimmerkollege Curdin Perl am Sonntag als aussichtsreichster Schweizer zum 41. Engadin Skimarathon an.

Curdin Perl ist für den Sonntag besonders motiviert.
Curdin Perl ist für den Sonntag besonders motiviert.
1 Meldung im Zusammenhang
Der 24-jährige Perl kommt aus Pontresina und ist bei seinem Heimrennen jeweils besonders motiviert. Als ein Spitzenrang vor ein paar Jahren noch kein Thema war, wollte Perl zumindest sein Dorf als Erster passieren, was ihm dann auch prompt gelang.

Heuer muss der Zeitsoldat mit seinen Kräften haushälterischer umgehen, wenn er in der Schlussphase des 42 km langen Rennens von Maloja nach S-chanf ein Wörtchen mitreden will.

In Liberec nicht in Bestform

Perl war nach gesundheitlichen Problemen nicht in Bestform zu den Weltmeisterschaften in Liberec angetreten, ist mittlerweile aber wieder gut im Schuss.

Bei den Frauen setzt Swiss-Ski auf Seraina Mischol, die allerdings eine ziemlich verpfuschte Saison durchlebt und entsprechend verunsichert ist. Ambitionen hat auch Evergreen Natascia Leonardi Cortesi (38), die dreifache Siegerin.

«Kein Cologna-Effekt»

Weil die Weltcup-Rennen in Lahti ebenfalls in der Skating-Technik ausgetragen werden, ist die Besetzung des Engadin Skimarathon auch aus internationaler Warte schwächer als in anderen Jahren. So gilt es insbesondere die Besten der Serie «FIS Marathon Cup» zu beachten.

OK-Präsident Emil Tall rechnet mit 11'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, was einem leicht überdurchschnittlichen Wert entsprechen würde. Von einem «Cologna-Effekt» kann im Moment noch nicht die Rede sein. «Langfristig könnte ein solches Aushängeschild unserer Sportart aber einen ähnlichen Schub geben wie die Bronze-Staffel von Sapporo 1972», glaubt Tall. «Langlauf liegt wieder im Trend.»

Der schneereiche Winter ist für das Engadin ein Segen, hat(te) für die Marathon-Organisatoren aber auch seine Tücken. Als der grosse Schnee kam, war die Eisschicht auf den Seen noch sehr dünn, was die Präparation der Loipe sehr aufwendig machte.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seraina Mischol gewann den 41. ... mehr lesen
Seraina Mischol erntet den verdienten Lohn. (Archivbild)
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten