Lügt Armstrong doch?
publiziert: Montag, 5. Sep 2005 / 13:32 Uhr / aktualisiert: Montag, 5. Sep 2005 / 15:37 Uhr

Dick Pound, der Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), geht davon aus, dass Lance Armstong gedopt hat.

Lebt Lance Armstrong mit einer Lebenslüge?
Lebt Lance Armstrong mit einer Lebenslüge?
9 Meldungen im Zusammenhang
Nach seiner Auffassung sei Chatenay-Malabry, wo Armstrongs Proben ein positives Ergebnis ergaben, ein sehr gutes Labor. «Es gehört zu den weltweit führenden Labors bei der Erforschung von EPO», sagte Pound in einem Interview mit der deutschen «Netzeitung».

«Ich habe also keinen Grund zur Annahme, dass die Analyse der Proben nicht ordnungsgemäss war. Das Labor hat ja die EPO-Spuren in vielen Proben gefunden. Es mag sein, dass EPO-Spuren mit der Zeit aus dem Urin verschwinden, aber es kann doch nicht sein, dass erst kein EPO drin sein soll und dann wie aus dem Nichts doch auftaucht.»

Die WADA habe mittlerweile die Unterlagen eingesehen. Eine mögliche Bestrafung von Armstrong sei rechtlich allerdings sehr problematisch, räumte Pound ein. Dagegen sprechen ausserdem verfahrenstechnische Gründe. Pound befürwortet indes einen Gentest, um festzustellen, ob die positiven Urinproben tatsächlich von Armstrong stammen.

Ernstes Problem

Gespannt zeigte sich der Kanadier auf die angekündigte Stellungnahme des Rad-Weltverbandes. «Wenn die UCI-Funktionäre jetzt feststellen, dass offenbar eine Reihe von Topfahrern selbst nach dem Desaster um das Festina-Team bei der Tour 1998 positiv auf EPO getestet wurde, demonstriert das klar: Der Radsport hat ein sehr ernstes Problem. Und es zeigt, dass die UCI bei der Lösung des Problems keinen Erfolg hatte», unterstrich Pound.

Armstrong selbst bestreitet jeglichen Gebrauch unerlaubter Mittel. Der zurückgetretene Radprofi aus den USA wird nach der nachträglichen positiven Analyse von sechs B-Proben aus dem Jahr 1999 beschuldigt, während seines ersten Tour-Siegs das Blutdopingmittel EPO benutzt zu haben.

Über entsprechende Ergebnisse des französischen Labors in Chatenay-Malabry hatte zuerst die renommierte Sportzeitung «L´Equipe» berichtet.

(bsk/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Spanier Roberto Heras ist ... mehr lesen
Der diesjährige Vuelta-Sieger wurde sofort beurlaubt. (Archivbild)
Armstrong hatte laut über eine Fortsetzung seiner Karriere nachgedacht.
Lance Armstrong (34) ist die Lust ... mehr lesen
Lance Armstrong will die Möglichkeit nicht in Prozenten beziffern.
Lance Armstrong (33) lässt weiterhin ... mehr lesen
Washington - Der siebenfache ... mehr lesen
Sheryl Crow und Lance Armstrong an der Tour de France.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Lance Armstrong tritt im Kampf um seinen Ruf die Flucht nach vorn an. Der 33-Jährige bestreitet nach wie vor jegliche Einnahme verbotener Mittel und vermutet hinter den positiven EPO-Ergebnissen des Pariser Labors sogar Manipulation. mehr lesen 
Wie die französische Zeitung L'Equipe ... mehr lesen
War Lance Armstrong gedopt?
Politischer Wahlkampf ist doch nicht sein Ding: Lance Armstrong.
Superstar Lance Armstrong will ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping ... mehr lesen  
Russland steht unter Druck. (Archivbild)
Ausserdem will das IOC die Medaillengewinner von Peking 2008 und London 2012 noch einem grösseren Testprogramm unterziehen.
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten