Lüthi erster Schweizer in der Königsklasse
publiziert: Samstag, 27. Jun 2009 / 16:18 Uhr / aktualisiert: Samstag, 27. Jun 2009 / 19:31 Uhr

Beim GP-Wochenende in Holland hat Emmi-Teamchef Daniel Epp bestätigt, was in der Szene schon einige Wochen vermutet wurde. Der 50-jährige Basler plant für nächstes Jahr mit seinem Team den Einstieg in die MotoGP-Klasse.

Tom Lüthis Manager plant, ein MotoGP-Team mit dem Berner aufzubauen.
Tom Lüthis Manager plant, ein MotoGP-Team mit dem Berner aufzubauen.
Da Epp auf seinen langjährigen Schützling Tom Lüthi als Fahrer setzt, wird wohl 2010 erstmals seit zwölf Jahren (Eskil Suter) wieder ein Schweizer in der Königsklasse des Motorrad-Rennsports mitfahren.

«Es ist eine reizvolle Herausforderung. Die MotoGP ist für mich das Höchste aller Gefühle. Doch es gibt viele Knackpunkte. Ich wage noch keine Prognose», ist Daniel Epp selbst noch weit davon entfernt, sich zu früh in Sicherheit zu wiegen, dass es mit dem Moto-GP-Projekt auch wirklich klappt.

Zumindest die Gespräche am Freitagabend mit Carmelo Ezpeleta, dem CEO der Vermarktungsagentur Dorna, die die Rechte an der Strassen-WM hält, sind gemäss Epp gut gelaufen: «Die Dorna ist an uns interessiert. Allerdings müssen wir, da in der MotoGP-Klasse die Anzahl Fahrer und Teams beschränkt sind, ein bestehendes Team verdrängen.»

Unterstützung vom Rechteinhaber

Die Dorna gibt allerdings ihre Zustimmung (und je nachdem auch Unterstützungsbeiträge) nur, wenn das Team von einem Hersteller eine Maschine zugesichert erhalten hat. «Unser Wunschpartner wäre natürlich Honda. Als ehemaliges Weltmeisterteam mit dieser Marke haben wir bei den Japanern einen Bonus. Auch nach dem Wechsel zu Aprilia haben wir ein gutes Verhältnis zu Honda behalten», so Epp.

Für den in Prag wohnhaften Selfmade-Multimillionär ist klar, dass das Projekt nachhaltig sein muss: «So etwas plant man nicht nur für ein, sondern für mehrere Jahre.» Epp ist deshalb vor allem bei den bisherigen Gross-Sponsoren Emmi und Interwetten am «Weibeln», um das Geld zusammenzukriegen: «Wir arbeiten sowieso immer eng mit unseren Sponsoren zusammen. Und Juni bis August ist immer die Zeit, wo man am Verhandeln ist. Die Sponsoren haben von uns ein interessantes Projekt vorgelegt erhalten, dass sie nun prüfen können.»

Die Kosten für Privatteams sind in der obersten Kategorie zwar «sicher höher, aber nicht exorbitant höher» (Epp). «Es ist finanziell machbar», ist der Basler überzeugt. Das aktuelle Team-Budget in der 250-ccm-Klasse beläuft sich auf rund 5 Millionen Franken.

Moto2 nur «Variante B»

Die Einschreibung seines Teams vor einigen Wochen für die neue Moto2-Kategorie, die Ende Jahr die bestehende 250-ccm-Klasse ablöst, erfolgte nur, «um uns alle Optionen offenzuhalten» (Epp). Dies sei Variante B, falls es mit dem MotoGP-Projekt nicht klappe, so Epp. «Dann würde ich halt für Tom ein Top-Projekt für die Moto2 schnüren.»

Tom Lüthi seinerseits mochte zum Thema MotoGP oder Moto2 nicht viel sagen, denn: «Ich kann mir nicht erlauben, schon jetzt vom nächsten Jahr zu träumen. Meine volle Konzentration gehört vielmehr der aktuellen Saison. Ich benötige dringend noch ein paar gute Resultate.»

Er habe aber immer schon gesagt, dass die MotoGP-Klasse sein Ziel sei. «Wenn es für 2010 klappt, dann ist das natürlich toll», so der 125er-Weltmeister von 2005. «Tom im Duell mit Valentino Rossi oder Jorge Lorenzo, das tönt doch gut, oder nicht?», freut sich auch Daniel Epp.

(Valentin Oetterli/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 19°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 12°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten