Lüthi mit viertbester Trainingszeit
publiziert: Samstag, 30. Apr 2005 / 09:08 Uhr / aktualisiert: Samstag, 30. Apr 2005 / 10:50 Uhr

Bei der WM-Premiere in Schanghai ist Tom Lüthi im abschliessenden Qualifying zum GP China auf Platz 4 gefahren. Der 18-jährige Honda-Fahrer verlor 0,806 Sekunden auf den finnischen 125-ccm-WM-Leader Mika Kallio.

Tom Lüthi konnte sich im Vergleich zum ersten Qualifying noch verbessern.
Tom Lüthi konnte sich im Vergleich zum ersten Qualifying noch verbessern.
4 Meldungen im Zusammenhang
Damit verbesserte sich Lüthi im Vergleich zum ersten Qualifying noch um drei Plätze. Schneller als Lüthi waren im Abschlusstraining noch der Italiener Marco Simoncelli auf Aprilia sowie Gabor Talmacsi (Un) auf KTM.

Der Freiburger Vincent Braillard konnte sich im Vergleich zum ersten Training steigern. Der Aprilia-Fahrer schaffte mit 4,8 Sekunden Rückstand und Platz 31 die Qualifikation für das Rennen souverän.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Thomas Lüthi kam erst in der letzten Runde auf Touren.
Bei der WM-Premiere in Schanghai ... mehr lesen
Die 125-ccm-WM-Rennen von Tom Lüthi sowie diejenigen der MotoGP-Klasse sind ab sofort wieder auf SF DRS zu sehen. mehr lesen
Thomas Lüthi.
Thomas Lüthi nimmt sein drittes Lehrjahr in der Motorrad-WM mit viel Selbstvertrauen in Angriff. Nach erfolgreich verlaufenen Tests in Spanien will der 125-ccm-Fahrer konstant in die Top Ten fahren und die Saison ebenfalls unter den besten Zehn beenden. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in Mugello von Startposition 7 in Angriff. Der WM-Dritte verliert exakt drei Zehntel auf die Bestzeit des Briten Sam Lowes. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten