Motorrad
Lüthi verpasst als Zweiter den Sieg in Australien nur knapp
publiziert: Sonntag, 20. Okt 2013 / 11:10 Uhr
Lüthi büsste im Grand Prix von Australien 0,591 Sekunden auf Espargaro ein.
Lüthi büsste im Grand Prix von Australien 0,591 Sekunden auf Espargaro ein.

Top-Resultat der Saison für Tom Lüthi: Nach zuvor vier dritten Plätzen wird der Berner im Moto2-Rennen in Australien Zweiter hinter dem neuen WM-Leader Pol Espargaro. Dominique Aegerter wird Sechster.

1 Meldung im Zusammenhang
Lüthi büsste im Grand Prix von Australien 0,591 Sekunden auf Espargaro ein. Der Spanier hatte auf dem Circuit auf Phillip Island, einer Insel rund 80 km Luftlinie von Melbourne entfernt, schon im Vorjahr gewonnen.

Lüthi, der zum fünften Mal in dieser Saison auf dem Podest stand, verbesserte sich beim Start von Position 5 auf 3. Danach benötigte er einige Runden, um an Alex De Angelis vorbeizukommen. Aber einmal am Fahrer aus San Marino vorbei, schloss Lüthi sofort zu Espargaro auf. Doch wegen eines kleinen Verbremsers musste er den führenden Spanier wieder ziehen lassen. Am Ende musste Lüthi gar aufpassen, dass er nicht noch vom Spanier Jordi Torres überholt wurde.

Dominique Aegerter verlor im Sprintrennen in Australien drei Sekunden auf den Sieger. Das Moto2-Rennen war wegen der ungewohnt hohen Reifenabnutzung aus Sicherheitsgründen von der Rennleitung von 25 auf 13 Runden verkürzt worden. Erneut nicht am Start war Randy Krummenacher, der immer noch an den Folgen einer Gehirnerschütterung leidet.

Auch Scott Redding musste in Australien auf den Start verzichten, womit er die WM-Führung einbüsste. Der Brite, der auch für das Rennen am nächsten Sonntag in Motegi (Jap) fraglich ist, hatte sich bei einem Sturz im Qualifying am Samstag das linke Handgelenk gebrochen. Neuer Gesamtleader ist Espargaro, der nun mit 16 Punkten Vorsprung vor Redding führt (240:224). Aegerter (143) verbesserte sich auf WM-Rang fünf, Lüthi (130) ist vor den letzten zwei Saisonrennen in Japan und Valencia neu WM-Siebenter.

In der MotoGP-Kategorie ist der Titelkampf wegen eines Irrtums von WM-Leader Marc Marquez wieder viel spannender geworden. Der Spanier Jorge Lorenzo holte sich in Australien seinen 50. GP-Sieg vor seinem Landsmann Dani Pedrosa und dem Italiener Valentino Rossi. Marquez hingegen wurde von der Rennleitung disqualifiziert, weil er den ausnahmsweise vorgeschriebenen Motorradwechsel eine Runde zu spät vornahm. In der Gesamtwertung führt der 20-jährige Spanier noch mit 18 Punkten Vorsprung vor Titelverteidiger Lorenzo (298:280).

Erster im Moto3-Rennen wurde mit dem minimalen Vorsprung von drei Tausendsteln Alex Rins. Mit dem sechsten Saisonsieg verkürzte der Spanier den Rückstand in der Gesamtwertung auf Landsmann Luis Salom, der in Australien Dritter wurde, auf fünf Punkte (295:300). Maverick Viñales (278) sorgte als Zweiter für ein rein spanisches Podest.

(asu/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tom Lüthi wird das Moto2-Rennen in ... mehr lesen
Tom Lüthi wird das Moto2-Rennen in Japan nur von der fünften Startreihe in Angriff nehmen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in Mugello von Startposition 7 in Angriff. Der WM-Dritte verliert exakt ... mehr lesen  
Tom Lüthi verlor drei Zehntel auf die Bestzeit.
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in Mugello als Zwölfter der bestklassierte Schweizer in der Moto2-Klasse. Der Emmentaler büsst 0,359 ... mehr lesen  
Letzte Top-Plätze für nächste Saison vergeben  In der MotoGP sind die Fahrer-Rochaden in den grossen Werkteams abgeschlossen. Maverick Viñales wechselt von Suzuki zu ... mehr lesen  
Maverick Viñales fährt seit letzter Saison, in der Königsklasse, für Suzuki. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten