Verlassene Dörfer
Luftangriffe in Darfur führen zu Massenflucht
publiziert: Mittwoch, 23. Feb 2011 / 11:55 Uhr
Ein Flüchtlingslager in Darfur.
Ein Flüchtlingslager in Darfur.

Nairobi/El Fasher - Nach anhaltenden Luftangriffen und Kämpfen flüchten im Norden der westsudanesischen Krisenregion Darfur immer mehr Menschen aus ihren Dörfern. Ein Sprecher der UNO-Friedenstruppe UNAMID berichtete, die Dörfer in der Umgebung von Shangil Tobaya seien inzwischen grösstenteils verlassen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Einwohner hätten vor allem Zuflucht im Flüchtlingslager ZamZam, einem der grössten Lager Darfurs, gesucht. UNAMID-Polizisten und Blauhelmsoldaten verstärkten ihre Patrouillen in den Dörfern der Region, um bei Zwischenfällen schneller einschreiten zu können.

Ibrahim Gambari, der Sonderbeauftragte von Vereinten Nationen und Afrikanischer Union (AU) für Darfur, zeigte sich vor allem über die Drohung einer Rebellengruppe beunruhigt, Flughäfen zu bombardieren. In Telefonaten mit den Führern der Sudanesischen Befreiungsbewegung SLM warnte er vor den Konsequenzen für die Arbeit der Friedenshüter und der internationalen Helfer in der Konfliktregion.

300'000 Tote

In Darfur leben mehr als 2,3 Millionen Menschen noch immer in Flüchtlingslagern. Nach UNO-Schätzungen sind seit Beginn des Konflikts 2004 mehr als 300'000 Menschen ums Leben gekommen.

Sudanesische Regierungstruppen unterstützen in Dafur arabische Reitermilizen gegen Rebellengruppen der meist schwarzafrikanischen Bevölkerung. Der Internationale Strafgerichtshof hat gegen Sudans Präsidenten Omar Al-Baschir Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen in Darfur erlassen.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Al-Fascher - Im Norden Darfurs sind bei einem Angriff aus dem Hinterhalt ein Blauhelmsoldat getötet und drei weitere verletzt ... mehr lesen
Ein Blauhelmsoldat wurde in Darfur getötet. (Archivbild)
Omar al-Baschir droht trotz Haftbefehl keine Verhaftung.
Peking - Der wegen Kriegsverbrechen international gesuchte sudanesische Präsident Omar al-Baschir ist in China als ... mehr lesen
Khartum - Ein von Hollywoodstar George Clooney initiiertes Satellitenüberwachungsprojekt hat erste Bilder von ... mehr lesen
Satellitenbilder des «Enough»-Projektes.
Flüchtlingslager im Sudan.
Genf - Wegen der Kämpfe in der ölreichen sudanesischen Region um Abyei ... mehr lesen
Nairobi/Abéche - Im zentralafrikanischen Tschad werden weiterhin Kinder in den Krieg geschickt. Manche dieser Kindersoldaten werden laut einem Bericht der ... mehr lesen
Ein Kindersoldat in Afrika (Archivbild).
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Sicherheitskräfte gehen im Sudan verstärkt gegen die Opposition vor. (Symbolbild)
Khartum - Im Sudan gehen die Sicherheitskräfte vor neuen Protesten nach ägyptischem Vorbild verstärkt gegen die Opposition vor. ... mehr lesen
Abdullah al-Thani kam mit dem Schrecken davon.
Abdullah al-Thani kam mit dem ...
Abdullah al-Thani unverletzt  Bengasi - Der libysche Ministerpräsident Abdullah al-Thani hat am Dienstag einen Attentatsversuch unverletzt überstanden. Sein Wagen wurde von Kugeln getroffen, als mehrere Bewaffnete das Feuer eröffneten. 
Jemen-Friedensgespräche verschoben New York/Genf - Die für Donnerstag geplanten Verhandlungen über einen Frieden im Jemen ...
Arabische Militärallianz nimmt Luftangriffe im Jemen wieder auf Aden - Kurz nach dem Ende einer fünf Tagen Waffenruhe im ...
Dutzende Tote bei Kämpfen im Jemen trotz Waffenruhe Sanaa - Trotz der bis Sonntag geltenden Waffenruhe sind im Jemen bei ...
Russland und der Iran hatten bereits 2007 ein Abkommen geschlossen.
Haben sich geeinigt  Moskau - Teheran und Moskau haben sich nach iranischen ...  
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 10°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 10°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 23°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten