Verlassene Dörfer
Luftangriffe in Darfur führen zu Massenflucht
publiziert: Mittwoch, 23. Feb 2011 / 11:55 Uhr
Ein Flüchtlingslager in Darfur.
Ein Flüchtlingslager in Darfur.

Nairobi/El Fasher - Nach anhaltenden Luftangriffen und Kämpfen flüchten im Norden der westsudanesischen Krisenregion Darfur immer mehr Menschen aus ihren Dörfern. Ein Sprecher der UNO-Friedenstruppe UNAMID berichtete, die Dörfer in der Umgebung von Shangil Tobaya seien inzwischen grösstenteils verlassen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Einwohner hätten vor allem Zuflucht im Flüchtlingslager ZamZam, einem der grössten Lager Darfurs, gesucht. UNAMID-Polizisten und Blauhelmsoldaten verstärkten ihre Patrouillen in den Dörfern der Region, um bei Zwischenfällen schneller einschreiten zu können.

Ibrahim Gambari, der Sonderbeauftragte von Vereinten Nationen und Afrikanischer Union (AU) für Darfur, zeigte sich vor allem über die Drohung einer Rebellengruppe beunruhigt, Flughäfen zu bombardieren. In Telefonaten mit den Führern der Sudanesischen Befreiungsbewegung SLM warnte er vor den Konsequenzen für die Arbeit der Friedenshüter und der internationalen Helfer in der Konfliktregion.

300'000 Tote

In Darfur leben mehr als 2,3 Millionen Menschen noch immer in Flüchtlingslagern. Nach UNO-Schätzungen sind seit Beginn des Konflikts 2004 mehr als 300'000 Menschen ums Leben gekommen.

Sudanesische Regierungstruppen unterstützen in Dafur arabische Reitermilizen gegen Rebellengruppen der meist schwarzafrikanischen Bevölkerung. Der Internationale Strafgerichtshof hat gegen Sudans Präsidenten Omar Al-Baschir Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen in Darfur erlassen.

(dyn/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Al-Fascher - Im Norden Darfurs sind bei einem Angriff aus dem Hinterhalt ein Blauhelmsoldat getötet und drei weitere verletzt ... mehr lesen
Ein Blauhelmsoldat wurde in Darfur getötet. (Archivbild)
Omar al-Baschir droht trotz Haftbefehl keine Verhaftung.
Peking - Der wegen Kriegsverbrechen international gesuchte sudanesische Präsident Omar al-Baschir ist in China als ... mehr lesen
Khartum - Ein von Hollywoodstar George Clooney initiiertes Satellitenüberwachungsprojekt hat erste Bilder von ... mehr lesen
Satellitenbilder des «Enough»-Projektes.
Flüchtlingslager im Sudan.
Genf - Wegen der Kämpfe in der ölreichen sudanesischen Region um Abyei ... mehr lesen
Nairobi/Abéche - Im zentralafrikanischen Tschad werden weiterhin Kinder in den Krieg geschickt. Manche dieser Kindersoldaten werden laut einem Bericht der ... mehr lesen
Ein Kindersoldat in Afrika (Archivbild).
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Sicherheitskräfte gehen im Sudan verstärkt gegen die Opposition vor. (Symbolbild)
Khartum - Im Sudan gehen die Sicherheitskräfte vor neuen Protesten nach ägyptischem Vorbild verstärkt gegen die Opposition vor. ... mehr lesen
Augenzeugen sahen ein Fahrzeug, das sich dem Tor des ...
Es handelt sich um Einheimische  Erbil - In der Nähe des US-Konsulats im nordirakischen Erbil sind am Freitag bei der Explosion einer Autobombe mindestens drei Menschen getötet worden. Wie Behörden in der Hauptstadt der kurdischen Autonomieregion weiter mitteilten, gab es fünf Verletzte. 
Prorussischer Journalist sowie Janukowitsch-Unterstützer ermordet Kiew - In Kiew sind innert 24 Stunden ein prorussischer Journalist sowie ein ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2940
    Mittlerer... Osten und Nordafrika kurz zusammengefasst: untereinander endlose ... gestern 19:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2940
    Die... demokratisch gewählte Regierung in Thailand hat chinesische Wurzeln. ... gestern 11:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2940
    In... ganz Europa steht vor jeder Synagoge die Polizei. Nicht aus ... Do, 16.04.15 22:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2940
    Die... echten Probleme auf der arabischen Halbinsel und in den Golfstaaten ... Do, 16.04.15 13:15
  • Kassandra aus Frauenfeld 1308
    Was ich zutiefst verabscheue! Sich freuen über den Tot von 350 000 ("Bravo Kenia!" nicht mal die ... Mi, 15.04.15 12:09
  • thomy aus Bern 4230
    Also grundsätzlich einmal ist es ... ... jedem Schweizer Bürger frei gelassen, welche Meinung er vertritt. ... Di, 14.04.15 22:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2940
    Die... Geheimdienste und der Staatsschutz sehen eine Gefahr aufkommen. Hamad ... Di, 14.04.15 10:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1308
    Alle Zusammenarbeit einstellen! Die EU meint: "Die Schweizer müssten deshalb «ihre Logik ändern». Sie ... Di, 14.04.15 08:21
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 6°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 8°C 12°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C bewölkt, Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 10°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 9°C 19°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten