Luftraumbeschränkung kostet 500 Mio. Franken
publiziert: Freitag, 7. Okt 2005 / 14:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Okt 2005 / 14:25 Uhr

Zürich - Die deutschen Anflugbeschränkungen verursachen am Flughafen Zürich einer Studie zufolge Gesamtkosten von über 500 Millionen Franken.

Die Flugsicherung Skyguide ist auch von den Einnahmeausfällen betroffen.
Die Flugsicherung Skyguide ist auch von den Einnahmeausfällen betroffen.
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Kanton Zürich will die Studie in Verhandlungen zwischen der Schweiz und Deutschland einbringen. Die von der Zürcher Volkswirtschaftsdirektion in Auftrag gegebene Untersuchung quantifiziert fünf Kostenfaktoren: häufigere Verspätungen (115 Millionen Franken), betriebliche Umstellungen (84 Millionen), Verlust von Start- und Landeplätzen (50 Millionen), reduzierte Konkurrenzfähigkeit (48 Millionen) sowie Auswirkungen auf die Umwelt, insbesondere durch Lärmbelastung (206 Millionen).

Die Gesamtkosten von 503 Millionen Franken seien eine sehr vorsichtige Schätzung, sagte Nicolas Rhally von der Beratungsfirma New Smith Capital Partners bei der Präsentation der Studie. Beispielsweise sei die reduzierte Konkurrenzfähigkeit unterbewertet. Auch lägen die Emissionsdaten nicht vollständig vor.

Unique am stärksten betroffen

Eine andere Zusammenstellung der finanziellen Nachteile der deutschen Luftverkehrsverordnung zeigt, dass die Flughafenbetreiberin Unique mit 330 Millionen Franken am stärksten betroffen ist, gefolgt von der Swiss mit 85 Millionen.

Ein gewichtiger Kostenfaktor sind die rund 200 Millionen Franken für mögliche Entschädigungsforderungen an die Flughafenbetreiberin Unique. Dabei geht es um Enteignungen und Wertverminderungen in den Gebieten, welche durch Ost- und Südanflüge stärker belärmt werden.

Gespräche mit Deutschland dringend notwendig

Nach Ansicht der Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin Rita Fuhrer (SVP) zeigt die Studie, dass die deutschen Anflugbeschränkungen einschneidende Konsequenzen für den Wirtschaftsraum Zürich haben. Gespräche mit Deutschland seien dringend notwendig.

New Smith Capital Partners führte für die Studie etwa ein Dutzend Gespräche mit Vertretern von Unique, Swiss, Skyguide, Slot Coordination Switzerland sowie dem Bundesamt für Zivilluftfahrt. Über die Kosten der Studie wollte Fuhrer keine Angaben machen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Waldshut - Der Streit um den ... mehr lesen
Die Existenz des Flughafens Zürich sei nicht von Beschränkungen im deutschen Luftraum abhängig.
Gemäss den Plänen von Unique hätte das ILS für die Piste 28 im Herbst 2006 eingeführt werden sollen.
Zürich/Bern - Die Einführung von ... mehr lesen
Zürich - Eine längere Nachtflugsperre ... mehr lesen
Frühmorgens kurz vorm Aufwachen stören die Flugzeuge am meisten.
Bis heute wird in Basel-Mülhausen vor allem von Norden her gelandet.
Basel - Die Einführung eines neuen ... mehr lesen
Stuttgart/Zürich - In Deutschland ... mehr lesen
Erwin Teufel protestierte gegen die neue Variante.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer War das ein Aufatmen vor neun Monaten, als die Swiss International Airlines AG endlich eine Partnerschaft mit einer grossen Allianz ankündigte: Sie so ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten