Luigi Colani: Der Andere unter den Andersartigen
publiziert: Samstag, 9. Aug 2008 / 17:33 Uhr / aktualisiert: Freitag, 15. Aug 2008 / 10:27 Uhr

Am 2. August 2008 wurde Luigi Colani 80 Jahre alt. Von Ruhestand ist jedoch keine Rede. Vor allem in China sucht der Designer die Verwirklichung seiner Träume: Erst kürzlich eröffnete er im Süden des Landes ein Design-Studio.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dort entwickelt er Windkraftwerke für ein chinesisches Unternehmen.

Im Reich der Mitte will Colani auch sein «Lebenswerk und Vermächtnis Eco-City» realisieren. Zurzeit arbeitet er an dem Modell einer Stadt, die einen auf dem Rücken liegenden menschlichen Körper darstellt und in den kommenden Jahren in Südchina entstehen soll.

Die Stadt werde die «Lebensbedingungen des 3. Jahrtausends definieren» und 50'000 Wissenschaftlern Platz bieten.

Dabei unternimmt der Künstler den Versuch, extrem energiesparend zu sein und kein Gramm fossiler Energie zu verwenden, wie Bodmer in Colanis Vertretung weiter erzählt. «In Europa fehlt für Colanis Ideen der Mut, in China sind seine kostspieligen Träume zu realisieren.»

Rund, dynamisch und ungewöhnlich

Wie kritisch auch immer man zur Person Colani, der sein Gegenüber mehr als einmal mit Begriffen unter der Gürtellinie («alles Idioten») überzogen hatte, stehen mag: Der selbst ernannte «3D-Philosoph» sorgt seit mehr als 50 Jahren mit seinen futuristischen Entwürfen für Furore.

Dabei ist stets die Natur sein Vorbild: Rund, dynamisch und ungewöhnlich wurde alles, was der Professor an der Universität von Shanghai in seine künstlerischen Finger bekam.

So baute Colani, der sich gern im weissen Strickpullover, mit Schal und Zigarre zeigt, Rundungen in so ziemlich alles ein: Autos, Fahrräder, Flugzeuge, Handys, Bügelbretter, Armbanduhren, Parfümflaschen, Polizeiuniformen und Särge. Die meisten seiner Ideen wurden nie realisiert. Lediglich futuristische Prototypen gab es davon zu bewundern.

Grossen Erfolg hatte Colani mit seiner Badezimmer-Kollektion, seinem Kamera-Design, der weichen «Canon-Linie», dem Piano «Pegasus», das Musiker Lenny Kravitz und Prince bestellten, sowie seiner Brillenkollektion.

Schweizer Vater

Luigi Colani wurde 1928 als Sohn eines Bündner Filmarchitekten und einer Polin geboren. Aus erzieherischen Gründen gaben ihm seine Eltern kein Spielzeug, sondern richteten ihm eine Bastelkammer ein, damit er es sich selber bauen konnte.

Mit vier Jahren konnte der kleine Lutz, wie der damals noch hiess, schon löten und bastelte aus verschiedenen Materialien Flugzeuge, Schiffe oder Autos. 1946 studierte er Bildhauerei und Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin, 1949 bis 1952 belegte er Aerodynamik an der Pariser Sorbonne.

Kurze Zeit arbeitete er bei der Douglas Aircraft Company, bevor er ab 1953 zuerst in Frankreich, dann in Berlin Kunststoffkarosserien für die Autoindustrie mitgestaltete. In den 1960er Jahren erweiterte er seine Designtätigkeit auf Möbel und Gebrauchsgegenstände.

Berner Abstecher

Von 1972 bis 1981 bezog der mittlerweile vermögende Colani sein Designer-Atelier auf dem westfälischen Schloss Harkotten. Anschliessend war er viele Jahre in Japan tätig mit Entwürfen für mehrere japanische Hersteller von technischen Gebrauchsgütern.

Sein europäischer Standort war ab 1986 ein Hangar in der Nähe von Bern. Ab Mitte der 1990er Jahre verlagerte sich seine Tätigkeit nach China, wo er an verschiedenen Universitäten Professuren für Design übernahm.

(von Tatjana Bojic, dpa/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
news.ch, in Zusammenarbeit mit dem Green Village der SuisseEMEX'08, bringt ... mehr lesen 1
Durch die Stromlinienform und daraus resultierenden cW-Werten von 0,38 lässt sich einiges an Benzin einsparen.
Colani: «Kinder können 
spinnen».
Stardesigner Luigi Colani hat einen ... mehr lesen
Beeindruckend
Ich war mal im temporären Colani-Museum in Karlsruhe. Unglaublich was er alles entworfen und auch gebaut hat. Flugzeuge für die NASA, unzählige Autos, LKWs, Alltagsgegenstände, Bankautomaten, wunderbare Space-Möbel, etc. etc. In der Schweiz kennt man ja leider fast nur seine Mineralwasserflaschen und Gläser-Designs und ältere Geeks vielleicht noch seine PC-Gehäuse und Mäuse... *
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Eröffnung in Venedig  Venedig - Mit einem Goldenen Löwen für Spanien ist am Samstag in Venedig die 15. Architektur-Biennale eröffnet worden. Die Jury zeichnete den ... mehr lesen  
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.
«Incidental Space»  Bern/Venedig - Bundesrat Alain Berset eröffnet morgen Freitag in den Giardini den Schweizer Pavillon auf der 15. Architekturbiennale von Venedig: Gezeigt wird das Projekt «Incidental ... mehr lesen  
Aufruf an Bürger und Firmen  Rom - Die Stadt Rom hat einen Spendenaufruf über 500 Millionen Euro für den Erhalt ihrer Kulturgüter gestartet. Firmen und Bürger sollten dazu beitragen, das Forum Romanum, den Circus Maximus und andere weltberühmte Stätten zu erhalten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 12°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Bern 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten