Luxus-Konzern Gucci gewinnt Produktpiraterie-Fall in China
publiziert: Dienstag, 15. Apr 2008 / 14:31 Uhr

Shanghai - Der italienische Luxus-Modekonzern Gucci hat in Shanghai einen Rechtsstreit wegen Markendiebstahls gegen einen chinesischen Schuhhersteller gewonnen.

Echt oder nicht?
Echt oder nicht?
Die Senda Group aus Ostchina müsse dem Nobelkonzern wegen Damensandalen mit gefälschtem Gucci-Logo Schadenersatz in Höhe von 180'000 Yuan (rund 25 800 Franken) zahlen, berichtete die «Oriental Morning Post».

Ein von Gucci ebenfalls verklagtes Warenhaus in Shanghai, das die Sandaletten verkauft hatte, muss zudem die Schuhe sofort aus den Regalen nehmen. Gucci hatte auch hier Schadenersatz gefordert, nach Erkenntnissen des Gerichts wussten die Warenhausbetreiber jedoch nicht, dass sie nachgemachte Ware anboten.

Vertreter des Gucci-Konzerns hatten vor Gericht ausgesagt, in dem Warenhaus seien die Schuhe mit dem nachgemachten Markenzeichen für umgerechnet knapp 27 Euro das Paar angeboten worden - rund fünf Prozent des Preises, für den Gucci-Sandalen normalerweise verkauft werden.

Ausländische Konzerne klagen immer wieder über gravierende Fälle von Produktpiraterie in der Volksrepublik. Erst vergangene Woche hatte der italienische Süsswarenhersteller Ferrero nach fünfjährigem Rechtsstreit eine Klage wegen nachgemachter Rocher-Kugeln gewonnen.

Die verklagte chinesische Firma muss jetzt die Verpackung ihrer Schokokugeln ändern, damit sie nicht mehr so aussehen wie das in Goldpapier gehüllte Ferrero-Konfekt.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
St. Gallen 0°C 2°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Bern 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten