BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Luzern - Lugano 2:1
Luzern kann doch noch siegen
publiziert: Sonntag, 13. Mrz 2016 / 00:04 Uhr
Die Chancen für Luzern stehen gut.
Die Chancen für Luzern stehen gut.

Nach sechs Niederlagen in Serie feiert der FC Luzern beim 2:1 gegen Lugano den ersten Sieg 2016. Das entscheidende Tor erzielte Christian Schneuwly in der 81. Minute.

1 Meldung im Zusammenhang
Mit seinem ersten Treffer im FCL-Trikot erlöste der in der Winterpause vom FC Zürich verpflichtete Schneuwly sich, die Mannschaft sowie die FCL-Verantwortlichen. Der Mittelfeldspieler verwertete die Massflanke von Hekuran Kryeziu mit dem Kopf und ebnete den Luzernern damit den Weg zur Revanche für den vor elf Tagen verlorenen Cup-Halbfinal gegen die Tessiner.

Dank dem ersten Sieg im neuen Jahr stoppte der FCL die Talfahrt der letzten Wochen und baute den Vorsprung auf den Strich wieder auf acht Punkte aus. Trainer Markus Babbel, der zuletzt zusammen mit Präsident Ruedi Stäger arg in der Kritik gestanden hatte, sprach im Teleclub-Interview von einem «befreienden Gefühl» und einer «phänomenalen Reaktion seiner Mannschaft». Sechs Minuten vor Schneuwlys Siegtreffer hatten die Luzerner den 1:1-Ausgleich kassiert.

Die Luzerner waren fulminant in die Partie gestartet. Sie ergriffen gleich von Beginn an die Initiative und gingen durch Michael Frey in der 7. Minute verdient in Führung. Für den von Lille ausgeliehenen und lange verletzten ehemaligen U21-Internationalen war es der erste Treffer seit über einem Jahr. Fast im Gegenzug wäre den Gästen der Ausgleich gelungen. Sally Sarr klärte nach einem Abschlussversuch des später verletzt ausgewechselten Mattia Bottani den Ball auf der Linie.

Nach dem Seitenwechsel konnte das Heimteam nicht kaschieren, dass die jüngste Niederlagenserie und die im Umfeld des Vereins entstandene Unruhe ihre Spuren hinterlassen hatten. Die Gäste verzeichneten mehr Spielanteile und kamen durch Stürmer Anastasios Donis zu mehreren Abschlussmöglichkeiten. Luzerns Torhüter David Zibung verhinderte vorerst den Ausgleich, als er den Schuss von Donis in der 55. Minute mit der Brust glänzend parierte. 20 Minuten später war dann aber auch der Routinier machtlos, als Sarr den Weitschuss von Jonathan Sabbatini unhaltbar ablenkte. Eine Minute vor dem Gegentreffer hatte Marco Schneuwly das 2:0 vergeben, als er Luganos Torhüter Mirko Salvi bereits umkurvt hatte, den Ball aber neben das Tor setzte.

Resultate:
Luzern - Lugano 2:1 (1:0)

Vaduz - Thun 0:0. Luzern - Lugano 2:1 (1:0).

Rangliste:
1. Basel 22/53 (56:22). 2. Young Boys 23/39 (40:27). 3. Grasshoppers 23/38 (51:40). 4. Sion 22/31 (27:29). 5. St. Gallen 22/30 (26:26). 6. Thun 24/29 (30:36). 7. Luzern 24/29 (30:39). 8. Zürich 23/22 (29:43). 9. Lugano 23/21 (32:46). 10. Vaduz 24/21 (25:38).

 

(pep/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der 24. Runde der Super League kommen Leader Basel (4:2 gegen St. Gallen) und Verfolger YB (3:2 gegen Sion) trotz ... mehr lesen
Jubel bei den Baslern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Bis im Sommer  Mehrere Klubs aus europäischen Topligen buhlen um YB-Flügelspieler Yoric Ravet. Das lässt den Franzosen aber (vorerst) kalt. mehr lesen 
Schönbächler & Alesevic  Der FC Zürich weilt derzeit in Spanien im Trainingslager. Armin Alesevic und Marco Schönbächler haben eine kleine Grussbotschaft übermittelt. mehr lesen  
Zum Saisonende ist Schluss  Thuns Trainer Jeff Saibene betont, dass er nach wie vor für seinen Job brennt, auch wenn im Sommer Schluss damit ist. mehr lesen  
Jeff Saibene wird im Sommer als Thun-Trainer von Marc Schneider abgelöst.
Der FC Basel bemüht sich um Almen Abdi und Saulo Decarli.
Duo für die nächste Saison  Der FC Basel hat den ehemaligen FCZ-Profi Almen Abdi auf der Wunschliste. Auch Abwehrspieler Saulo ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
Erfolg beginnt im Kopf - auch die Niederlage, das Versagen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten