Fahndung nach Fussballfans im Internet
Luzerner Behörden fahnden im Internet nach Fussballfans
publiziert: Montag, 3. Sep 2012 / 12:50 Uhr
Die Fahndungsbilder sind sehr verpixelt, den Einen oder Anderen wird man desto trotz erkennen.
Die Fahndungsbilder sind sehr verpixelt, den Einen oder Anderen wird man desto trotz erkennen.

Luzern - Die Luzerner Strafverfolgungsbehörden haben Bilder von zwölf Fussballfans im Internet veröffentlicht. Die Unbekannten werden verdächtigt, im Juni an gewalttätigen Auseinandersetzungen in Luzern beteiligt gewesen zu sein.

1 Meldung im Zusammenhang
Zu der Auseinandersetzung kam es vor dem Kultur- und Kongresszentrum am 18. Juni. Mehrere hundert Fussballfans gerieten aneinander, nachdem sie die Europameisterschaftsspiele Spanien-Kroatien und Italien-Irland auf Grossleinwand mitverfolgt hatten. Die Polizei schritt mit Wasserwerfern und Gummischrot ein.

Bei der Auseinandersetzung gingen die Fans auch auf Polizisten los, die die verschiedenen Lager trennten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei kam es auch zu Beschädigungen. Die Staatsanwaltschaft gab den Beteiligten bis zum vergangenen Mittwoch (29. August) Zeit, sich zu stellen.

Drei Personen folgten diesem Aufruf. 14 weitere Personen konnte die Polizei selbst ermitteln. Von 12 Personen, die bisher noch nicht identifiziert werden konnten, veröffentlichten die Behörden am Montag Bilder auf der Homepage der Luzerner Polizei. Sobald eine Person identifiziert ist, wird ihr Bild von der Seite entfernt.

Die Luzerner Polizei fahndet noch nach weiteren mutmasslich gewalttätigen Fussballfans: Sie veröffentlichte bereits im Juli Fotos von GC-Fans, die nach einem Match ihres Klubs gegen den FC Luzern an Ausschreitungen im Luzerner Bahnhof beteiligt waren.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2012 Aarburg - Die Fussballspiele der Europameisterschaft haben am Montagabend die Emotionen an mehreren Orten ... mehr lesen
Fussballfans beschädigten ein Auto der Luzerner Polizei.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in ... mehr lesen
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. mehr lesen  
Mandiberg hat insgesamt 1'926'300 Artikel erfasst.
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 19
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten