Luzerner Fixerraum-Initiative ist gültig
publiziert: Donnerstag, 13. Dez 2007 / 17:40 Uhr

Luzern - Das Luzerner Stadtparlament hat die Volksinitiative «Kein Fixerraum in Wohnquartieren» zwar einstimmig als gültig erklärt, sie aber zugleich mit 33 zu 10 Stimmen abgelehnt. An der Urne wird am 24. Februar 2008 entschieden.

Die Fixerraum-Initiative sei als Ortsplanungsinitiative zu verstehen.
Die Fixerraum-Initiative sei als Ortsplanungsinitiative zu verstehen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Stimmberechtigten entscheiden damit ein zweites Mal über den Fixerraum. Im März 2007 war das Pilotprojekt mit 58,5 Prozent Ja-Stimmen genehmigt und im August in Betrieb genommen worden.

Bei einem Ja zur Initiative will der Stadtrat beantragen, das bisher ohne Probleme laufende Projekt abzubrechen.

Die Initiative führt nach Ansicht von Regierung und Parlament faktisch zu einem Verbot von Fixerräumen in der Stadt. Stadtrat und Grosser Stadtrat hatten das Volksbegehren zunächst als ungültig erklärt.

Ein Rechtsgutachten kam aber zum Schluss, das Begehren sei als «Ortsplanungsinitiative» zu verstehen und deshalb gültig.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - In Luzern wird wohl am 24. ... mehr lesen
Der Fixerraum ist seit August 2007 in Betrieb. (Archivbild)
Fixerstuben retten Leben.
Luzern - Die Luzerner Regierung hat eine Beschwerde gegen die Behandlung der Fixerraum-Initiative durch die Stadt abgewiesen. Der Fixerraum kann somit eröffnet werden. Der Stadtrat ... mehr lesen
Lausanne - Vor zwanzig Jahren hat die Stadt Bern den ersten Fixerraum der Schweiz bewilligt. Nun soll auch Lausanne ein Gassenzimmer erhalten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte ... mehr lesen  
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des ... mehr lesen
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten