Luzerner Kapellbrücke acht Wochen lang ohne Bilder
publiziert: Donnerstag, 28. Nov 2002 / 13:03 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Nov 2002 / 14:54 Uhr

Luzern - Die Luzerner Kapellbrücke ist vorübergehend bilderlos: Alle Brückenbilder sind entfernt worden. Die Originale werden restauriert, die Kopien verkauft. Ab nächstem Jahr hängen nur noch Originalbilder in der Kapellbrücke.

Die Massnahmen bilden nach einer Mitteilung der Stadtkanzlei den ersten Schritt zur neuen Hängeordnung für die Brückenbilder, auf die sich der Stadtrat mit der Eidgenössischen Denkmalpflege geeinigt hatte.

Die Hängeordnung basiert auf drei Grundsätzen: Bekenntnis zum Brand, Bekenntnis zum Original, Bekenntnis zur Geschichte. Von den 111 ursprünglichen Bildern konnten nach dem Brand der Brücke nur gerade 30 gerettet werden. Acht Wochen lang wird die Brücke bilderlos sein wie nach dem Brand vom 18. August 1993.

Diese acht Wochen ohne Bilder werden dazu genutzt, die Brücke sicherer zu machen und gegen unerwünschte Hinterlassenchaften von Spatzen und Tauben zu schützen. Die Faksimiles der Originale werden endgültig abgehängt und zu 80 Fr. das Stück verkauft.

Ab Februar 2003 werden wieder Bilder auf der Brücke zu sehen sein - aber nur noch Originale. An den beiden Brückenköpfen werden die nach dem Brand 1993 restaurierten Originalbilder gezeigt. Vier verbrannte Brückenbilder machen das Ausmass des Brandes deutlich.

In der Brückenmitte wird neu der sogenannte Mauritius-Zyklus gezeigt, der bei der Verkürzung der Brücke vor 170 Jahren entfernt worden war. Die Abschnitte zwischen den Brückenköpfen und dem Zyklus bleiben leer, um an den Brand der Brücke zu erinnern.

Wieder anders sieht die Brücke während der Fasnacht aus: Zum Schutz der Originale vor zweifelhaft originellen Sprayereien werden die Bilder abgedeckt, ebenso die Originale auf der Spreuerbrücke. Die Abdecktafeln können von Fasnachtsgesellschaften und Guggenmusigen künstlerisch gestaltet werden.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein ... mehr lesen  
Resonating Spaces
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ... mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
St. Gallen -2°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten