Madagaskar: Opposition übernimmt die Macht
publiziert: Samstag, 14. Mrz 2009 / 11:59 Uhr

Antananarivo - In Madagaskar hat die Opposition nach eigenen Angaben die Macht übernommen. Präsident Marc Ravalomanana, die Regierung sowie Parlament und Senat seien von ihren Pflichten entbunden worden, erklärte der Oppositionspolitiker Roindefo Zafitsimivalo Monja.

Madagaskars Oppositionsführer Roindefo Monja.
Madagaskars Oppositionsführer Roindefo Monja.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Opposition sei in die verlassenen Büros der Regierung sowie des Präsidenten eingezogen und übe nun die Macht aus. Monja verlas eine von Oppositionsführer Andry Rajoelina unterzeichnete Erklärung, in der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen innerhalb der kommenden zwei Jahre angekündigt wurden.

Monja bezeichnete sich als Ministerpräsident einer Übergangsregierung unter der Führung Rajoelinas. Er trat gemeinsam mit weiteren von der Opposition ernannten Ministern sowie in Begleitung von rund 30 Armeevertretern auf.

Rajoelina selbst zeigte sich kurz darauf vor tausenden Anhängern in der Hauptstadt Antananarivo. Der Oppositionsführer hatte sich in den vergangenen Tagen aus Angst vor einer Verhaftung versteckt gehalten.

Hoffen auf Verfassungsgericht

Die Opposition forderte das Oberste Verfassungsgericht des Inselstaats im Indischen Ozean auf, die Amtsenthebung von Präsident Ravalomanana, seiner Regierung sowie der beiden Parlamentskammern zu bestätigen.

In Madagaskar liefern sich Präsident Ravalomanana und der Oppositionsführer Rajoelina bereits seit Mitte Dezember einen Machtkampf. Seit Ende Januar kamen bei gewaltsamen Auseinandersetzungen über 140 Menschen ums Leben.

Rajoelina, ehemaliger Bürgermeister der Hauptstadt Antananarivo, wirft der Regierung vor, den Reichtum des Landes an ausländische Firmen zu verschleudern. Ausserdem bezichtigt er den Präsidenten diktatorischer Methoden.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die Europäische Union betrachtet den Machtwechsel in Madagaskar als ... mehr lesen
Der tschechische Aussenminister Karel Schwarzenberg spricht von einem Staatsstreich.
Marc Ravalomanana hat seine Ämter an eine Militärführung übergeben.
Antananarivo - Der seit Wochen andauernde Machtkampf auf Madagaskar hat eine überraschende Wende genommen. Als Ausweg aus seiner zunehmenden politischen Isolation übertrug der in ... mehr lesen
Ob Ravalomanana von der Armme noch unterstützt wird, ist fraglich.
Antananarivo - In Madagaskar hat ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten