Maddies Eltern nehmen an Gedenkgottesdienst teil
publiziert: Samstag, 3. Mai 2008 / 16:51 Uhr

Rothley - Die Eltern des vermissten britischen Mädchens Madeleine McCann haben an einem Gedenkgottesdienst an ihrem Wohnort Rothley teilgenommen. Es ist bereits ein Jahr her, dass Maddie verschwunden ist.

Madeleine McCann wird seit einem Jahr vermisst.
Madeleine McCann wird seit einem Jahr vermisst.
2 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem Gottesdienst verliessen Gerry und Kate McCann kommentarlos die Kirche.

Nach Angaben ihrer Angehörigen dankte Kate McCann den Kirchenbesuchern für die Gebete und die Unterstützung.

Der Gottesdienst sei ein grosser Trost für Maddies Eltern gewesen, sagte der Grossonkel des kleinen Mädchens, Brian Kennedy.

Gebet für Maddie

Einer der ranghöchsten Vertreter der anglikanischen Kirche schrieb anlässlich des 1. Jahrestags von Maddies mysteriösem Verschwinden ein Gebet für die Kleine.

Darin bat der Erzbischof von York, John Sentamu, um die wohlbehaltene Rückkehr des kleinen blonden Mädchens.

Maddie war am 3. Mai 2007 kurz vor ihrem vierten Geburtstag aus der Wohnung der McCanns in einer portugiesischen Ferienanlage verschwunden. Ihre Eltern assen zu der Zeit in einem nahegelegenen Restaurant mit Freunden zu Abend.

Eltern noch immer unter den «Verdächtigen»

Bis heute fehlt jede Spur von der Kleinen, doch halten ihre Eltern daran fest, dass sie entführt worden und noch am Leben sei.

Zwischenzeitlich gerieten die McCanns selbst in das Visier der portugiesischen Ermittler. Die Polizei weigert sich weiterhin, den Status der «Verdächtigen» zurückzunehmen.

Die Beweisaufnahme sei noch nicht abgeschlossen, sagte der Chef der Kriminalpolizei der portugiesischen Nachrichtenagentur Lusa. Es sei noch keine Entscheidung gefallen, ob Anklage erhoben oder das Dossier geschlossen werde.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lissabon - Mehr als ein Jahr nach ... mehr lesen
Die Polizei fand nicht genügend Anhaltspunkte für ein Verbrechen.
Bisherige Hinweise auf den Aufenthaltsort der vermissten Maddie hatten sich als falsch herausgestellt.
London - Im Fall der seit Mai ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Bringen Sie ihre Wohnung zum Leben!
Publinews Erwecken Sie mit der Einrichtung nach Feng-Shui Ihr «Chi»  Feng-Shui ist eine Lehre der chinesischen Kultur, die die Lebensenergie («Chi») in positive Bahnen lenken soll. Übersetzt heisst «Feng» Wind und «Shui» Wasser. Der Begriff symbolisiert, dass die Energie frei fliessen können soll, wobei die Umgebung und ihre Einrichtung eine entscheidende Rolle spielt. Feng-Shui überlässt Ihnen ein hohes Mass an Gestaltungsfreiraum. mehr lesen  
Fotografie Fotoausstellung über Lagos, Religion und Lotterie  Das Photoforum Pasquart präsentiert in Zusammenarbeit mit der Fondation Taurus und den Bieler ... mehr lesen  
Hoffnung durch Lotterie und Religion. Foto des nigerianischen Fotografen Anthony Ayodele Obayomi.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für ... mehr lesen  
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten