Entrüstung bei Heterosexuellen
Madrider Metro schenkt Transsexuellen Tickets
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 14:57 Uhr
In Madrid bekommen 38 Transsexuelle eine Jahreskarte gratis.
In Madrid bekommen 38 Transsexuelle eine Jahreskarte gratis.

Das Verkehrsunternehmen Metro de Madrid hat angekündigt, 38 kostenlose Jahreskarten an transsexuelle Menschen zu verschenken.

Diese Bevölkerungsgruppe sei laut einer Aussendung besonders von sozialer Exklusion gefährdet. Zusammen mit der Organisation AET-Transexualia werden die glücklichen Gewinner ausgewählt. Im Social Web sind hingegen nicht alle erfreut über diese Aktion: Der eine oder andere fühlt sich diskriminiert, weil nur Transsexuelle die Metro-Pässe bekommen.

«Metro de Madrid hält es für sehr wichtig, in der Bevölkerung für Aufklärung zu sorgen, um jede Art von Diskriminierung und Vorurteilen zu vermeiden», heisst es vonseiten des Transportunternehmens. Die Aktion spielt auf aktuelle Probleme in Madrid an: Diesen Monat wurden einige Hassverbrechen gegen Transgender-Personen, lesbische und homosexuelle Menschen verübt. In einer der Attacken wurde eine Transgender-Frau beschimpft und bewusstlos auf einem Platz im Stadtzentrum zurückgelassen.

Heterosexuelle laufen Sturm

Doch nicht jeder im Social Web freut sich über die Aktion: Heterosexuelle Menschen müssen sich schliesslich ihre Jahreskarten selbst zahlen. Viele richten sich gegen die Bürgermeisterin von Madrid, die sozialistische Manuela Carmena - obwohl die Metro selbst in den Aufgabenbereich der Stadtverwaltung fällt und somit unter der Hand der rechten Partido Popular (Cristina Cifuentes) weilt.

«Metro de Madrid verteilt gratis Tickets an Transsexuelle. Also diskriminieren sie damit jene, die es nicht sind», heisst es in dem Tweet von User «Urdin». Twitter-Nutzerin «Mariela» ist ebensowenig begeistert: «Wer auch immer die kostenlosen Metro-Pässe an Transsexuelle verschenkt - Carmena oder Cifuentes - es ist eine nicht tolerierbare Diskriminierung.»

(arc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut ...
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am Samstag in Caracas mit, die Flüge von Caracas nach Frankfurt würden ab dem 18. Juni suspendiert. 
Coca-Cola ist in Venezuela ein beliebtes Getränk.
Coca-Cola-Produktion in Venezuela gestoppt San Francisco - In Venezuela ist die Produktion von Coca-Cola wegen Zuckerknappheit gestoppt worden. Die Lieferanten hätten den ... 1
Venezuela erhöht Mindestlohn um 30 Prozent Caracas - Angesichts der grassierenden Inflation hat Venezuela den Mindestlohn ...
Zwei Polizisten verletzt  Muttenz BL - Auf der Rennbahn-Kreuzung in Muttenz BL ereignete sich am ...
Das Polizeiauto wurde stark beschädigt.
Die Ambulanz kam bei zwei Verkehrsunfällen zum Einsatz. (Symbolbild)
Motorrad, Auto oder Fussgänger übersehen  Sarnen - Kollisionen von Autos, Motorrädern und Fussgängern: Am Freitag und ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten