Junge Leserinnen ab acht Jahren werden auf ihre Figur reduziert
Mädchen-Magazin erzürnt mit Bademoden-Tipps
publiziert: Freitag, 13. Mai 2016 / 22:48 Uhr
Negatives Körpergefühl bereits in jungen Jahren geübt.
Negatives Körpergefühl bereits in jungen Jahren geübt.

Los Altos - Mit ihrem Artikel «Welcher Badeanzug passt dir am besten?» hat sich das amerikanische Teenager-Magazin «Discovery Girls» an die Grenze des guten Geschmacks begeben. Denn die Tipps, welcher Badeanzug oder Bikini am besten zur eigenen Figur passt, richten sich bereits an Mädchen ab acht Jahren.

4 Meldungen im Zusammenhang
Wer oben herum Kurven hat, sollte Badeanzüge mit Schleifen an der Seite oder ausgeschnittenen Stellen tragen, «um den Blick nach unten zu lenken». Mädchen, die ein wenig runder um die Mitte sind, sollten hingegen Teile mit geometrischen Formen wählen, die optisch straffen.

Ältere Leserinnen von Frauenmagazinen sind es gewohnt, mit den neuesten Diättipps konfrontiert zu werden - und wie man Problemzonen mit der richtigen Kleidung kaschieren kann. Aber dass nun auch jungen Mädchen ein negatives Körpergefühl aufgeschwatzt werden soll, erzürnt in der Online-Community viele: «Was ist verkehrt mit euch?!?», «Eure Botschaft ist gefährlich», «Beängstigend. Unheimlich. Und unglaublich schädlich», heisst es da.

Herausgeberin entschuldigt sich

Herausgeberin Catherine Lee hat sich auf Facebook bereits entschuldigt und Kritikern zugestimmt. «Der Artikel hätte davon handeln sollen, wie man süsse, lustige Badeanzüge findet, die Mädchen helfen, selbstbewusst zu sein - aber stattdessen hat er auf das Körperbild der Mädchen fokussiert und negative Auswirkungen gehabt. Niemand weiss besser als Discovery Girls wie leicht beeinflussbar unsere Mädchen in diesem Alter sind und darauf geben wir immer acht.» Nicht immer, sagen Twitter-Nutzer - und sind auch nicht begeistert darüber, dass Lee vorgibt, das eigene Magazin vor dem Druck nicht gelesen zu haben.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London/Wien - In Grossbritannien ... mehr lesen
London - Motiviert durch den oftmals ... mehr lesen
Viele Kinder mögen ihr Aussehen nicht. (Symbolbild)
Die Aufklärung und die Bestärkung von Jugendlichen in ihrem Selbst- und Körperbild seien zentrale Aufgaben der Prävention und der Gesundheitsvorsorge.
Zürich - Behandlungen von Magersüchtigen haben in den vergangenen drei Jahren um 30 Prozent zugenommen. Dabei sind laut Pro Juventute vermehrt auch sehr junge Patienten betroffen. Mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 12°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 10°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten