Aktivistinnen proklamieren
Männer sollen in Zürich höhere ÖV-Preise zahlen
publiziert: Dienstag, 8. Mrz 2016 / 10:54 Uhr
Die Kleber wurden ohne Wissen des ZVV angebracht. (Symbolbild)
Die Kleber wurden ohne Wissen des ZVV angebracht. (Symbolbild)

Zürich - Am Dienstagmorgen dürften Bus- und Trampassagiere in Zürich nicht schlecht gestaunt haben: An den Billettautomaten der Stadt informierten grosse Kleber über 20 Prozent höhere Fahrpreise für Männer ab Dienstag.

Obwohl der Aufkleber das Logo des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV) trug, konnte sich rasch schlau machen, wer das wollte: Die Kleber waren in der Nacht zum Weltfrauentag vom feministischen Kollektiv aktivistin.ch angebracht worden, ohne Wissen des ZVV, wie es bei der Medienstelle auf Anfrage hiess.

Die Aktion sollte auf die Lohndiskriminierung der Frauen aufmerksam machen, wie das Kollektiv in einem Communiqué mitteilte. Männer sollten ab Dienstag 20 Prozent mehr für ihre Tram- und Busbillette bezahlen, weil sie doch auch 20 Prozent mehr verdienten.

Frauen schlechter für Erwerbsarbeit zu bezahlen weil sie Frauen seien, widerspreche nicht nur dem Gleichstellungsgesetz, sondern es sei schlicht unanständig, schreibt das Kollektiv. Lohndiskriminierung sei kein Frauenthema. Deshalb seien Männer angesprochen und aufgerufen worden, sich zu empören.

ZVV «nicht erfreut»

Der Zürcher Verkehrsverbund äusserte sich «nicht erfreut, dass Eigentum des öffentlichen Verkehrs als Plattform für die Aktion hat hinhalten müssen», wie Sprecher Caspar Frey auf Anfrage sagte. Putztruppen seien unterwegs, um die Kleber von den Automaten zu entfernen. Der ZVV behalte sich rechtliche Schritte gegen die Urheberinnen vor.

Die Reaktionen der Kundschaft auf die Ankündigung höherer Preise seien gemischt ausgefallen, berichtete Frey. Dank dem Hinweis auf den Weltfrauentag und dem Verweis auf eine Homepage auf den Klebern sei sofort ersichtlich, dass der ZVV mit der Aktion nichts zu tun habe. Das habe Verärgerte rasch beruhigt.

Das Kollektiv aktivistin.ch hat sich nach eigenen Angaben auf eine Initiative der Unia Zürich-Schaffhausen zu einem unabhängigen Netzwerk formiert.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung durch die Alpen.
Auch Italien baut an einer aufwändigen Nord-Süd-Tunnel-Verbindung ...
Gotthard 2016  Bellinzona - Italien ist über den Gotthard und den Lötschberg gleich doppelt an die NEAT angebunden - zudem werden die Metropolen Zürich und Mailand ab Dezember 2016 näher zusammenrücken. Italiener und Schweizer verbindet ausserdem das gemeinsame Tunnelbau-Erbe. 
Hoher Besuch zur Gotthard-Basistunnel-Eröffnung Bern - Zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni werden die deutsche Bundeskanzlerin Angela ...
Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnel findet am 1. Juni statt.
62-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn  Chur - Im zwei Kilometer langen Umfahrungstunnel von Trin GR sind am Dienstag zwei Autos ...
Der Tunnel musste nach der Kollision gesperrt werden.
Die Polizei nahm dem Fahrer den Führerausweis sofort ab.
2,5 Promille Alkohol im Blut  Gestern Abend stoppte die Kantonspolizei Aargau auf der A1 ein Auto, das auf einem Rad ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten