Mässiger Aufmarsch beim Fritschiumzug
publiziert: Donnerstag, 23. Feb 2006 / 18:16 Uhr / aktualisiert: Freitag, 24. Feb 2006 / 07:20 Uhr

Luzern - Die Stimmung beim Fritschiumzug in Luzern war am Nachmittag des Schmutzigen Donnerstags verhalten. Nur gerade etwa 18 000 Zuschauer säumten die Strassen; das sind deutlich weniger als im vergangenen Jahr mit 25 000.

Der Fritschi konnte aufgrund des schlechten Wetters für einmal wenig Begeisterung auslösen.
Der Fritschi konnte aufgrund des schlechten Wetters für einmal wenig Begeisterung auslösen.
Die geringe Zuschauerzahl dürfte auch aufs Wetter zurückzuführen sein. Leichter Regen beeinträchtigte den ungeschmälerten Genuss. Im Gegensatz dazu herrschte bei der trockenen Tagwache Hochstimmung. 12 000 Menschen drängten um 5.00 Uhr in die Altstadt; 2000 mehr als im letzten Jahr.

Phantasiethemen

Insgesamt 35 Sujets - neben den Zunftwagen - umfasste der Umzug. Grösstenteils waren es Phantasiethemen: Frühlingserwachen, die vier Jahreszeiten und Wale als Touristenattraktion für Luzern.

Vereinzelt wurden Ereignisse vom letzten Jahr aufgearbeitet. So präsentierten die Bueri-Chessler Samuel Schmid eine M-Budget- Variante des Schützenpanzers, mit dem das Saudi-Geschäft bestimmt geklappt hätte. Auch dem Einpacken der Gletscher und der Klimaveränderung waren Umzugsnummern gewidmet.

Keine Probleme

Das Wetter und die geringe Zuschauerzahl schlugen auf die Stimmung. Sie war verhalten. Dagegen begeisterte sich das Publikum an den unzähligen Guggenmusigen und Gruppen, die frei durch die Stadt zogen. Im Gegensatz zu den Teilnehmern des offiziellen Umzugs sind diese in der Themenwahl freier und beweglicher.

Aus der Sicht der Stadtpolizei verlief der erste Fasnachtstag ohne Probleme. Es seien keine Schlägereien und Messerstechereien zu verzeichnen, teilte sie mit. Im Gegensatz zum Vorjahr stellte die Polizei auch keine volltrunkenen, sondern nur einige «fasnächtlich mehr oder weniger alkoholisch angesäuselte Personen» fest. Doch lagen viele Scherben und Flaschen herum.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Sonnenbrille für den coolen Sommer-Look
Auch in diesem Mode-Jahr dürfen die passenden Accessoires nicht fehlen, um einem Outfit das gewisse Etwas zu verleihen. So gibt es auch in diesem Jahr einige sehr angesagte Trends im Bereich der Mode-Accessoires. Dabei gilt 2019 vor allem eines: Auffallen um jeden Preis! mehr lesen 
Publinews Unvergessliche Weihnachtsgeschenke  Persönlicher geht's kaum: die schönsten Bilder als einmalige Weihnachtsgeschenke. Für die Liebsten, die (Gross)Eltern, die besten ... mehr lesen  
Das elektrisch unterstützte Velofahren erlebt einen ungeahnten Hype und ermuntert auch Leute zum Radeln, die sich das gar nicht mehr zugetraut hätten. Wir bringen die Vorteile aufs Tapet und stellen drei traumhafte Routen für alle Fitnesslevel vor. mehr lesen  
Publinews Diese Destinationen sollten Sie in diesem Jahr nicht verpassen  Endlich ist es wieder soweit! Die Urlaubszeit ist da. Für diejenigen Schweizer, die ihren wohlverdienten Jahresurlaub nicht in ihrem schönen Heimatland verbringen, gibt es auch dieses Jahr wieder viele Möglichkeiten. Klassischer Strandurlaub, oder kultureller Städtetrip mit Sightseeing. Die Angebote sind vielfältig, aber einige gehören wie immer zu den Spitzenreitern. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten