Mahnmal für getötete Journalisten eröffnet
publiziert: Samstag, 7. Okt 2006 / 21:26 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Okt 2006 / 21:45 Uhr

Bayeux - In Bayeux in der Normandie ist eine Gedenkstätte für die 2000 Journalisten eröffnet worden, die seit 1944 weltweit während oder wegen ihrer Arbeit getötet worden sind.

Robert Ménard, Generalsekretär der Hilfsorganisation «Reporter ohne Grenzen».
Robert Ménard, Generalsekretär der Hilfsorganisation «Reporter ohne Grenzen».
5 Meldungen im Zusammenhang
Das Mahnmal ist ein gestalteter Weg, der von weissen Steinen gesäumt wird.

Die ersten vier Stelen mit den 406 eingravierten Namen der von 1997 bis 2005 getöteten Journalisten, Kameraleute und Fotografen wurden im Beisein des Generalsekretärs der Hilfsorganisation «Reporter ohne Grenzen», Robert Ménard, enthüllt. Bis zum Mai sollen die anderen Gedenksteine dieser in Europa einzigartigen Erinnerungsstätte fertig gestellt sein.

Das Mahnmal wurde an dem Tag eröffnet, an dem der Mord an zwei deutschen Journalisten in Afghanistan sowie die Ermordung einer russischen oppositionellen Journalistin bekannt wurde.

Bayeux war im Jahr 1944 die erste von den Alliierten befreite französische Stadt. In Erinnerung daran vergeben Bayeux und die Region Calvados bereits zum 13. Mal den Preis für Kriegs- und Konfliktberichterstattung.

In der Kategorie Printmedien ging er in diesem Jahr an Jon Stephenson für eine Irak-Reportage im neuseeländischen Magazin «Metro». Den Radio-Preis erhielt Alex Last von der BB C News für eine Analyse des Konflikts im Niger-Delta.

In der Sparte TV siegte Neil Connery mit einer Simbabwe-Reportage für ITV. Als bester Fotograf wurde Jaaffar Ashtiyeh von der französischen Nachrichtenagentur AFP für eine Bildfolge aus dem Westjordanland geehrt.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Karte von Afghanistan.
Kabul - Zwei deutsche Medienschaffende sind in Nordafghanistan von Unbekannten erschossen worden. mehr lesen
Moskau - Die russische Journalistin ... mehr lesen
Anna Politkowskaja galt als Tschetschenien-Expertin.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten