Mann beisst Giftschlange tot
Mann in Nepal tötet Giftschlange aus Rache mit den Zähnen
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 16:01 Uhr
Der Bauer wurde während der Arbeit auf einem Reisfeld südöstlich von Kathmandu von einer giftigen Echten Kobra gebissen. (Symbolbild)
Der Bauer wurde während der Arbeit auf einem Reisfeld südöstlich von Kathmandu von einer giftigen Echten Kobra gebissen. (Symbolbild)

Kathmandu - Aus Rache für einen Schlangenbiss hat ein Mann in Nepal wutentbrannt zurückgebissen - und das Reptil dabei getötet. Der Bauer Mohamed Salmo Miya wurde am Dienstagabend während der Arbeit auf einem Reisfeld rund 200 Kilometer südöstlich von Kathmandu von einer giftigen Echten Kobra gebissen.

Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
1 Meldung im Zusammenhang
Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Miya habe die Schlange eingefangen und «aus Wut totgebissen». Der Bauer wurde in einem örtlichen Spital behandelt und erholte sich anschliessend zu Hause.

Der Zeitung «Annapurna Post» sagte der 55-Jährige, er sei «sehr wütend» gewesen, als die Schlange ihn gebissen habe. «Ich hätte sie mit einem Stock töten können, aber ich war blind vor Wut und wollte Rache. Also tötete ich sie mit meinen Zähnen.»

In Nepal kommen zahlreiche giftige und ungiftige Schlangen vor. Sie sind vor allem in der Monsun-Jahreszeit im Sommer aktiv. Nach konservativen Schätzungen ereignen sich in Nepal jedes Jahr rund 20'000 Schlangenbisse. Hauptverantwortlich ist die zwei Meter lange Echte Kobra, die nun dem Bauern zum Opfer fiel. Die Giftnatter wird in einigen Teilen Nepals von Hindus verehrt.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sydney - Ein Inlandtaipan, die giftigste Schlange der Welt, hat einem 17-jährigen Australier mit einem Biss schwer zugesetzt. Wie ... mehr lesen
Ein Tropfen des Gifts der Schlange kann bis zu hundert Menschen töten. (Symbolbild)
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
Die getötete Katze konnte identifiziert werden. (Symbolbild)
Die getötete Katze konnte identifiziert werden. ...
Katze geköpft und Kopf auf Strasse platziert  Schaffhausen - Einen grausigen Fund hat ein Spaziergänger am Dienstagmorgen in Schaffhausen gemacht. Er fand einen abgetrennten Kopf einer schwarzen Katze auf der Strasse. Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte die Katze geköpft haben. 
Drei Wochen nach Zugunglück  Chur - Drei Wochen nachdem der letzte Einwanderer im Unterengadin von einem Zug überfahren und getötet ...  
Beobachtet wurden die Grossraubtiere im Raum Engadin/Puschlav sowie bei Splügen.
Die kleinen Bären erkunden die Umgebung.
Jungbären im Wildnispark Zürich dürfen auf den Spielplatz Zürich - Die im Januar geborenen Jungbären im Wildnispark Zürich Langenberg haben am Mittwoch erstmals den grossen ...
Bär kuschelt mit Tierpfleger Das ist Jimbo, ein männlicher Bär. Er ist kein gewöhnliches Raubtier. Im Umgang mit Menschen ist Jimbo gutmütig und äusserst freundlich.
Titel Forum Teaser
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tierschutzprojekten im In- und Ausland ein.
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten