Spital-Brand
Mann legt Feuer in Pflegeheim in Taiwan
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 08:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 13:29 Uhr
Patient steckt hinter tödlichem Spital-Brand in Taiwan
Patient steckt hinter tödlichem Spital-Brand in Taiwan

Taipeh - Beim Brand eines Pflegeheims in Taiwan sind in der Nacht auf Dienstag zwölf Menschen ums Leben gekommen und rund 60 verletzt worden. Ein Patient gestand, das Feuer im Gebäude gelegt zu haben.

Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Der Mann sei unglücklich über seine langwierige Krankheit gewesen. Er wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Alle zwölf Todesopfer seien an einer Rauchgasvergiftung gestorben, sagte Spitalsprecher Tsai Ming Shih.

Viele hätten nicht fliehen können, weil sie bettlägerig oder zu gebrechlich gewesen seien. Rund 100 Bewohner des Heims, das in der zweiten Etage eines Spitals in der südtaiwanesischen Stadt Tainan liegt, seien gerettet worden. Das Feuer konnte nach 40 Minuten gelöscht werden.

«Es herrschte absolutes Dunkel und der Rauch war unerträglich», erzählte ein Überlebender der taiwanischen Nachrichtenagentur Central News Agency. Im Fernsehen waren Bilder von dem ausgebrannten Stockwerk zu sehen. Patienten wurden in ihren Betten oder in Rollstühlen auf den Rasen vor der Klinik gefahren, wo besorgte Angehörige eintrafen.

Brandmelder sollen kontrolliert werden

Die Verletzten seien in benachbarte Spitäler gebracht worden, hiess es. Zunächst war von mehr als 70 Verletzten die Rede, die Zahl der Opfer wurde aber später nach unten korrigiert.

Gesundheitsminister Chiu Wen-ta versicherte laut dem Sender TVBS, die Opfer sollten so schnell wie möglich identifiziert werden. Er kündigte zudem an, dass in dieser Woche die Brandmelder in allen Spitälern überprüft werden sollten.

Regierungschef Sean Chen äusserte sich schockiert über das Drama und sprach den Familien der Opfer sein Beileid aus, wie sein Büro mitteilte.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Wo Rauch ist, da war auch Feuer.
Wo Rauch ist, da war auch Feuer.
Brandstiftung nicht ausgeschlossen  Tegerfelden - Am Montagabend musste die Feuerwehr in Tegerfelden einen brennenden Holzstapel löschen. Eine Woche zuvor brannte bereits ein Holzunterstand bei einer Feuerstelle. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen. Zurzeit kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. 
Sechs tote Kühe  Hausen am Albis - Ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken ist in der Nacht auf Dienstag in ...  
Brennende Scheune in Hausen am Albis.
ICE München Hauptbahnhof.
Mitten im Berufsverkehr  München - Feuer in einer Intercity-Lokomotive hat mitten im Berufsverkehr am Montag ein ...  
Hunderte Feuerwehrleute kämpfen gegen Flammen  Bordeaux - Schwere Brände haben Pinienwälder im Südwesten Frankreichs verwüstet. «Wir sind bei 530 Hektar, die seit Freitag verbrannt sind», sagte Innenminister Bernard Cazeneuve am Sonntagvormittag.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Prognose "Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig ... Mi, 22.07.15 13:33
  • Miriam aus Rielasingen-Worblingen 1
    Kawaii - Das ist ja süß... Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal in Japan gewesen und habe den Matcha ... Mi, 22.07.15 12:14
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Die Ruhe ist schon immer der Zustand der totalen Verweigerung gewesen. Wie sagt ... Mo, 20.07.15 01:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Die... Zeit der Ruhe noch geniessen, an denen die Leute sich nur ... So, 19.07.15 10:25
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Mitmachen heisst mitverschulden Im Gegensatz zu Ihnen, zombie1969, hat Oskar Gröning etwas Zentrales ... Do, 16.07.15 12:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    O. Gröning... wurde verurteilt, weil er "dabei war", ohne dass ihm eine einzelne Tat ... Mi, 15.07.15 23:00
  • HELLVETIA aus Villa de Garafia/ La Palma Kanaren 1
    Bravo Bravo Bravisimo Oliver Hepp Endlich, endlich ist ES dank Euch OFFEN und SICHTLICH ... Di, 14.07.15 20:26
  • jorian aus Dulliken 1594
    7:0 für die Verschwärungstheoretiker! ... Fr, 10.07.15 07:10
Der Unfall passierte unmittelbar nach dem Tunnel.
Unglücksfälle Unfall zwischen Reisecar und drei Autos Arisdorf - Auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 14°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 13°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten