Spital-Brand
Mann legt Feuer in Pflegeheim in Taiwan
publiziert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 08:29 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Okt 2012 / 13:29 Uhr
Patient steckt hinter tödlichem Spital-Brand in Taiwan
Patient steckt hinter tödlichem Spital-Brand in Taiwan

Taipeh - Beim Brand eines Pflegeheims in Taiwan sind in der Nacht auf Dienstag zwölf Menschen ums Leben gekommen und rund 60 verletzt worden. Ein Patient gestand, das Feuer im Gebäude gelegt zu haben.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Der Mann sei unglücklich über seine langwierige Krankheit gewesen. Er wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Alle zwölf Todesopfer seien an einer Rauchgasvergiftung gestorben, sagte Spitalsprecher Tsai Ming Shih.

Viele hätten nicht fliehen können, weil sie bettlägerig oder zu gebrechlich gewesen seien. Rund 100 Bewohner des Heims, das in der zweiten Etage eines Spitals in der südtaiwanesischen Stadt Tainan liegt, seien gerettet worden. Das Feuer konnte nach 40 Minuten gelöscht werden.

«Es herrschte absolutes Dunkel und der Rauch war unerträglich», erzählte ein Überlebender der taiwanischen Nachrichtenagentur Central News Agency. Im Fernsehen waren Bilder von dem ausgebrannten Stockwerk zu sehen. Patienten wurden in ihren Betten oder in Rollstühlen auf den Rasen vor der Klinik gefahren, wo besorgte Angehörige eintrafen.

Brandmelder sollen kontrolliert werden

Die Verletzten seien in benachbarte Spitäler gebracht worden, hiess es. Zunächst war von mehr als 70 Verletzten die Rede, die Zahl der Opfer wurde aber später nach unten korrigiert.

Gesundheitsminister Chiu Wen-ta versicherte laut dem Sender TVBS, die Opfer sollten so schnell wie möglich identifiziert werden. Er kündigte zudem an, dass in dieser Woche die Brandmelder in allen Spitälern überprüft werden sollten.

Regierungschef Sean Chen äusserte sich schockiert über das Drama und sprach den Familien der Opfer sein Beileid aus, wie sein Büro mitteilte.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Brand im Dachstock des Hotels Chedi.
Brand im Dachstock des Hotels Chedi.
Rasch gelöscht  Bern - Im 5-Sterne-Hotel Chedi, dem Flaggschiff von Samih Sawiris Resort in Andermatt UR, hat es am Freitagabend einen Kaminbrand gegeben. Das Feuer war rasch gelöscht. Verletzte gab es keine. Alle Hotelgäste und Mitarbeitenden mussten vorübergehend evakuiert werden. 
Hunderte Feuerwehrleute im Einsatz  Melbourne - Hunderte Feuerwehrleute haben am Donnerstag in Australien gegen zwei grosse Buschbrände gekämpft. Die Feuer im südöstlichen Bundesstaat Victoria wüteten seit Tagen und seien ausser Kontrolle, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.  
Feuerwehr im Einsatz  Hoher Sachschaden entstand am Mittwoch, 17. Dezember 2014, bei einem Hausbrand in Herisau.
Es entstand eine Schadenhöhe von mehreren Hunderttausend Franken.
Erneuter Ausbruch  Bissau - Ein neuer Ausbruch des Vulkans Pico do Fogo auf den Kapverdischen Inseln hält die Bevölkerung der Atlantik-Inselgruppe in Atem. Rund 1500 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, die Lava zerstörte zwei Dörfer und bedroht ein Waldgebiet am Fusse des Berges.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Im... nächsten Jahr werden es noch mehr Bootsflüchtlinge versuchen nach ... So, 21.12.14 11:54
  • TRON aus St.Gallen 229
    St. Gallen In der Stadt St. Gallen hat man auch einen Ruck verspürt... Di, 16.12.14 16:02
  • PMPMPM aus Wilen SZ 166
    Ungewöhnlich? Leider gibt es solche Urteile viel zu selten, denn schliesslich wurde ... Mo, 15.12.14 19:17
  • PMPMPM aus Wilen SZ 166
    Naja... Man soll nicht übertreiben - Autos müssen heute seltener zum Service ... So, 07.12.14 20:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Frust "Auf ihrem Zug skandierten die Demonstranten antikapitalistische und ... So, 07.12.14 10:36
  • jorian aus Dulliken 1534
    Gefährlich Fussgängerstreifen! Warum sind gleich nach den Kreiseln Fussgängerstreifen? Bevor mich ... So, 07.12.14 08:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2633
    Das... Ganze ist schrecklich. Wer möchte in Zukunft die Entscheidung treffen, ... Sa, 06.12.14 12:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1104
    Besser ist's man fährt mit dem Auto nicht auf's Wasser, steht in der ... Do, 27.11.14 12:01
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -1°C 6°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel -1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 1°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern -2°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern -1°C 8°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf -2°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten