Mann sprengt sich in Istanbul in die Luft
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 14:21 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 20:59 Uhr

Istanbul - Bei einem Anschlag auf eine Polizeiwache in Istanbul sind am Dienstag ein Polizist sowie der mutmassliche Attentäter getötet worden, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Nach Angaben türkischer Medien wurden mindestens fünf weitere Menschen verletzt.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Polizeiwache in Sultangazi, einem Stadtteil im Nordwesten des europäischen Teils von Istanbul, wurde bei der Explosion schwer beschädigt. Offenbar wurden mehrere Menschen durch herabstürzende Gebäudeteile verschüttet, wie NTV berichtete.

Laut Augenzeugen war der Selbstmordattentäter auf die Polizeistation zugerannt und hatte sich im Eingang in die Luft gesprengt. Wer hinter dem mutmasslichen Anschlag stecken könnte, war unklar; zunächst bekannte sich niemand dazu. In den vergangenen Jahren hatten vor allem kurdische Extremisten in der Türkei bei Anschlägen Selbstmordattentäter eingesetzt.

Vor fast genau zwei Jahren sprengte sich ein Mitglied der Gruppe Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) auf dem zentralen Taksim-Platz von Istanbul in die Luft. Der Attentäter selbst kam ums Leben, 32 weitere Menschen wurden verletzt. Die TAK ist eine Unterorganisation der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Die Kurdenrebellen verstärkten in jüngster Zeit ihre Gewaltaktionen in der Türkei.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ankara - Bei einem Sprengstoffanschlag im Zentrum von Istanbul sind am Donnerstag mindestens 16 Menschen verletzt worden - 15 Polizisten und ein Zivilist. Die Bombe ging nahe der Zentrale der Regierungspartei AKP hoch. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. mehr lesen 
Petro Poroschenko befindet sich in den USA. (Symbolbild)
Petro Poroschenko befindet sich in den ...
«Es ist auch Amerikas Krieg»  Washington/Wien - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bei einem USA-Besuch um Waffen und andere Militärhilfe für den Kampf gegen die pro-russischen Separatisten gebeten. Der Schutz der ukrainischen Demokratie vor der russischen Aggression erfordere eine starke Armee. 
Gorbatschow warnt vor neuem «Kalten Krieg» Bern - Der ehemalige Präsident der Sowjetunion, Michail Gorbatschow, hat vor ...
Kiew und EU ratifizieren Partnerschaftsabkommen Moskau - Zeitgleich haben das ukrainische Parlament und das EU-Parlament ... 1
«Kampf gegen den Terrorismus»  Paris - Im Kampf gegen die Ausreise von Islamisten nach Syrien und in den Irak hat die französische ...   1
Frankreich hat dem Terror der Dschihadisten (Bild) den Kampf angesagt.
Rund 1000 der 3000 Soldaten der «Operation Barkhane» sollen deshalb vorerst in Mali stationiert bleiben.
Frankreich startet neue Anti-Terror-Operation in Afrika Paris - Eineinhalb Jahre nach dem Beginn des Militäreinsatzes gegen islamistische Rebellen in Mali beginnt ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Die... gestörten und kriminellen "europäischen" Muslime die aus D, CH, F etc. ... heute 15:58
  • Kassandra aus Frauenfeld 998
    So sollte es sein! Die Realität ist eine andere. Hunderttausende vertriebene und noch ... heute 11:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Interessant... ist, dass dieser Menschenschlag nur dann stark ist, wenn er ... heute 09:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Israel... ist als jüdischer Staat gegründet worden und als solcher ... gestern 16:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Diese... Granate ist als Drohung vor den am Wochenende beginnenden ... gestern 13:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 998
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... gestern 12:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Dieser... islamistische Albtraum muss schnell und radikal beendet werden. Es wird ... gestern 10:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Die... Ostukraine ist definitiv verloren. Mit militärischen Aktionen werden ... Di, 16.09.14 12:15
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 20°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten