Mann tötet zwei unbewaffnete britische Polizistinnen
publiziert: Dienstag, 18. Sep 2012 / 19:14 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 18. Sep 2012 / 23:00 Uhr

London - Im Nordwesten Englands sind zwei unbewaffnete Polizistinnen in einen Hinterhalt gelockt und erschossen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurden die beiden Frauen im Grossraum Manchester zu einem angeblichen Einbruch gerufen, dann aber von mehreren Schüssen getroffen.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Offenbar hatte der 29-jährige Verdächtige, der sich später der Polizei stellte, sie gezielt in einen Hinterhalt gelockt und kaltblütig ermordet.

Wie der örtliche Polizeichef Peter Fahy erklärte, hatte der Verdächtige oder ein Komplize am Vormittag die Polizei zu einem angeblichen Einbruch gerufen. "Als sie im Auto ankamen, sprang der Verdächtige offenbar auf die Strasse und hat sie getötet", sagte Fahy. Ein Augenzeuge berichtete von etwa zehn Schüssen und einer Explosion.

Eine der beiden 32 und 23 Jahre alten Frauen starb noch am Tatort, die zweite Polizistin erlag später im Spital ihren Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei stellte sich später ein 29-jähriger Mann, der die Tat begangen haben soll. Er wurde bereits wegen zwei Morden an einem 23-Jährigen und seinem Vater im Mai und August gesucht.

In den beiden Fällen waren bereits vier andere Verdächtige festgenommen worden, doch dank "kriminellen Schutzes" war der 29-Jährige bisher einer Festnahme entgangen, wie die Polizei am Dienstag erklärte. Das Motiv für den Mord an den Polizistinnen blieb zunächst im Dunkeln.

Die britische Innenministerin Theresa May sprach von einem "zutiefst schockierenden Vorfall", der daran erinnere, welchen Risiken die Polizei tagtäglich ausgesetzt sei.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Der Priesterschüler marschierte knapp einen Kilometer auf der Autobahn.(Symbolbild)
Der Priesterschüler marschierte knapp einen ...
«Nach uns die Sintflut»  Lausanne - Ein katholischer Geistlicher hat gstern auf der Autobahn A9 zwischen Rennaz und Villeneuve im Waadtland gleich mehrere Schutzengel für sich beansprucht. Nachdem er einen Auffahrunfall unverletzt überstanden hatte, spazierte er auf der Autobahn davon. 
Täter vor Gericht  Bern - Im Kanton Bern muss sich ein 44-jähriger Sozialpädagoge wegen zahlreicher sexueller Übergriffe auf 21 Kinder und Jugendliche vor ...  
21 Kinder und Jugendliche wurden Opfer sexueller Übergriffe. (Symbolbild)
Berner Urteil: Ernüchterung für die Familien der Opfer Bern - Dass der Berner Missbrauchsprozess ohne Verwahrung des Angeklagten endet, ist aus Sicht ...
Der Verurteilte hat zahlreiche behinderte Kinder sexuell missbraucht. (Symbolbild)
Die Strasse von Malakka gilt als wahnsinnig gefährlich. (Symbolbild)
Unsicherstes Schifffahrsgebiet  Kuala Lumpur - Fünf bewaffnete Männer haben in Südostasien einen japanischen Tanker ...  
Titel Forum Teaser
Der Priesterschüler marschierte knapp einen Kilometer auf der Autobahn.(Symbolbild)
Unglücksfälle Geistlicher baut auf A9 Unfall und spaziert davon Lausanne - Ein katholischer Geistlicher ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten