Mann wird nach versuchter Selbstverbrennung operiert
publiziert: Dienstag, 15. Jul 2003 / 11:00 Uhr

Bern - Der Gesundheitszustand des Mannes, der sich am 19. Juni anlässlich einer Kundgebung iranischer Volksmudschahedin in Bern selbst verbrennen wollte, ist stabil. Über dem Berg ist der Patient aber noch nicht.

Der Mann trug von der versuchten Selbsttötung schwerste Verbrennung davon. 70 Prozent seiner Körperoberfläche wurden verletzt, wie Rolf Gurtner, Sprecher der Berner Stadtpolizei, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Der Zustand des Patienten sei momentan stabil, allerdings habe er wegen der grossflächigen Verbrennungen ein hohes Infektionsrisiko. In der Zürcher Spezialklinik wird am Dienstag oder Mittwoch eine grosse Operation durchgeführt, wobei versucht wird, dem Patienten künstliche Haut auf die Wunden zu verpflanzen.

Der Mann war bei der Kundgebung auf dem Berner Kleeplatz von der Lorrainebrücke her als brennende Fackel auf die andern Demonstrierenden zugerannt. Die Polizei war vor Ort und konnte das Feuer rasch löschen. Der gleiche Mann hatte bereits am Vortag vor der französichen Botschaft einen Selbstverbrennungsversuch unternommen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Nur ein Augenarzt kann eindeutig ...
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten Fällen ist sie eine allergische Reaktion auf unterschiedliche Substanzen. mehr lesen  
Publinews Tabata ist eine Trainingsform, die aus kurzen Trainingsintervallen besteht. Die Trainingsmethode ist aus den 1990er-Jahren und soll die Trainierenden an ihre Grenzen bringen. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben ... mehr lesen  
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten