Javier Marías lehnt Literaturpreis der spanischen Regierung ab
Marías lehnt nationalen Literaturpreis ab
publiziert: Freitag, 26. Okt 2012 / 10:35 Uhr

Madrid - Der spanische Autor Javier Marías hat einen Literaturpreis der Madrider Regierung abgelehnt. Er werde den vom Kulturministerium verliehenen Nationalen Literaturpreis nicht annehmen, gab der 61-jährige Schriftsteller am Donnerstag in Madrid bekannt.

Das Ministerium hatte dem Schriftsteller, der zu den bekanntesten spanischen Autoren der Gegenwart zählt, den mit 20'000 Euro dotierten Preis für den jüngsten Roman «Die sterblich Verliebten» zugesprochen.

Marías betonte, er habe Ende der 90er Jahre den Entschluss gefasst, keine offiziellen oder institutionellen Auszeichnungen zu akzeptieren: «Bei dieser Haltung bleibe ich, egal wer an der Regierung ist.» Er wolle damit der Gefahr begegnen, in politische Streitigkeiten hineingezogen zu werden, sagte der Autor.

Er würdige den Entscheid der Jury, aber er wolle zu seinem Entschluss stehen. Der Literat ist ein erklärter Gegner der konservativen Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy.

Scharfe Kritik an Sparbeschlüssen

Marías hatte sich auch mehrfach sehr kritisch über die drastischen Einsparungen der Madrider Regierung im Kulturbereich geäussert und den Konservativen vorgehalten, sich damit auf die Spuren der Franco-Diktatur (1939-1975) zu begeben.

Er betonte jedoch: «Ich hätte die Auszeichnung auch abgelehnt, wenn die Sozialisten an der Regierung wären.» Das Kulturministerium hatte am Donnerstag entschieden, Marías den Preis für das beste erzählerische Werk des Jahres 2011 in Spanien zu verleihen.

Der 2011 in Spanien erschienene Roman «Die sterblich Verliebten», mit dem Marías an den Thriller-Stil seines Bestsellers «Mein Herz so weiss» anknüpft, war vom Publikum und von der Kritik sehr positiv aufgenommen worden. Das Werk handelt von Mord und von verschiedenen Stadien der Liebe.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Tomas Tranströmer. (Archivbild)
Tomas Tranströmer. (Archivbild)
Todesfall  Stockholm - Der Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer ist gemäss schwedischen Medienberichten tot. Der schwedische Lyriker starb im Alter von 83 Jahren. 
Drei tolle Bücher, die man haben muss.
Geschichte der Schweizer Rockmusik  Hierbei handelt es sich nicht um irgendein weiteres buntes Musik-Buch, sondern ein ...  
Film-Ikone erzählt  Wer wissen will, was Altmeisterin Julie ...
Julie Andrews will ihren Fans noch mehr Geschichten aus ihrem Leben erzählen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2670
    Ein Schmankerl Zitat Kassandra: "Wer mich kennt, weiss, was ich von Religionen halte, ... Sa, 21.03.15 05:15
  • jorian aus Dulliken 1573
    Durcheinander Der Mann lässt den Gegenüber nicht ausreden und das mit meinen ... Do, 19.03.15 12:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2893
    Wo... liegt denn wohl die Ursache an der Islamfeindlichkeit? Wäre es ... So, 15.03.15 11:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2893
    Als... psychologische Kriegsführung zur Vernichtung von kultureller Identität ... Mo, 09.03.15 09:14
  • Niina aus Oberhausen 1
    Wir sind uns NICHT alle einig. Poetisch, handgemacht, ehrlich und mit dem Schalk im Nacken- das klingt ... Mi, 04.02.15 14:53
  • FrlRottenmeier aus frankfurt 7
    Spiessige Provinz Daran sieht man, wie provinziell doch Zürich ist. Was Zürcher für schön ... Mo, 19.01.15 16:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2893
    Leute... die Redaktionen und Karrikaturisten bedrohen, müssten eigentlich längst ... Do, 15.01.15 11:33
  • jorian aus Dulliken 1573
    BLABLABLA! Da hat der Schawinski mal was abgekriegt, dieser Narzist. Die BILLAG ... Sa, 20.12.14 03:55
art-tv.ch «Rote Laterne» im Opernhaus Zürich - Im Gespräch Ein Gespräch zwischen dem Dramaturg Claus ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 5°C 6°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 8°C bedeckt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 8°C 10°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 8°C 11°C bedeckt, starker Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 11°C bedeckt, starker Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten