Leistungsfähigkeit von Konsumenten
Marihuana verschlechtert verbales Gedächtnis
publiziert: Dienstag, 2. Feb 2016 / 11:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 2. Feb 2016 / 12:03 Uhr
Marihuana: Teufelsdroge oder Heilkraut?
Marihuana: Teufelsdroge oder Heilkraut?

Lausanne - Der langjährige Konsum von Marihuana führt zur Verschlechterung des verbalen Erinnerungsvermögens, so Forscher der Université de Lausanne. Das Team um Reto Auer hat die kognitive Leistungsfähigkeit von Konsumenten in mittleren Jahren untersucht.

6 Meldungen im Zusammenhang
Frühere Studien hatten bereits einen Zusammenhang zwischen dem Langzeitkonsum und Einschränkungen der Kognition, vor allem beim Lernen und Erinnern neuer Informationen, nachgewiesen.

3'500 Menschen analysiert

Ein Zusammenhang mit einer geringeren konsumierten Menge wurde bisher jedoch nicht nachgewiesen. Die Wissenschaftler nutzten Daten der Studie «Artery Risk Development in Young Adults», die Werte aus 25 Jahren Konsum von Marihuana enthält. Im letzten Jahr der Studie wurde die kognitive Leistung durch Standardtests zum verbalen Erinnerungsvermögen, der Geschwindigkeit bei der Verarbeitung und den Leistungen bei der Ausführung beurteilt.

Mit diesen Daten untersuchten die Forscher den Zusammenhang zwischen jahrelangem Konsum und der kognitiven Leistung in den mittleren Lebensjahren. 3'499 Teilnehmer wurden getestet. Von 3'385 lagen Daten zur kognitiven Funktion vor. Von ihnen gaben 84,3 Prozent einen Konsum an, 11,6 Prozent setzten diesen Konsum bis ins mittlere Alter fort.

Wörter werden vergessen

Es zeigte sich, dass ein früherer Konsum mit einem schlechteren verbalen Erinnerungsvermögen in Zusammenhang stand. Andere Bereiche der Kognition schienen nicht betroffen zu sein. Pro fünf Jahre früheren Konsums verringerten sich die Werte um 0,13 Punkte. Das entspricht in etwa, dass einer von zwei Teilnehmern sich an ein Wort weniger in einer Liste von 15 Ausdrücken erinnerte.

Die Fachleute weisen trotz der Grösse der Studie auf einige mögliche Einschränkungen hin. Die Angaben der Teilnehmer könnten nicht zuverlässig sein. Die Messungen während des Konsums von Marihuana waren nicht regelmässig und wurden daher nicht berücksichtigt. Da die kognitiven Tests nur einmalig durchgeführt wurden, ist es nur schwer möglich festzustellen, wann die Veränderungen der Ergebnisse stattgefunden haben könnten. Die Ergebnisse wurden in «JAMA Internal Medicine» veröffentlicht.

(cam/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bogotà - Der kolumbianische Staatschef Juan Manuel Santos hat die Produktion, den Besitz und den Handel mit Marihuana für ... mehr lesen
Ab sofort sei der Besitz von «Samen, Pflanzen und Marihuana» selbst erlaubt. (Symbolbild)
Ein Joint am Tag sorgt für keine Probleme mit der Lunge.
Washington - Cannabiskonsum scheint keine negativen Auswirkungen auf die Lungenfunktion zu haben. Eine Langzeitstudie in den ... mehr lesen 1
Sydney - Tägliches Marihuana-Rauchen lässt das Gehirn schrumpfen. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher an der Universität ... mehr lesen
Die Marihuana-Konsumenten schnitten bei einem Gedächtnistest schlecht ab.
Die Wissenschaftler geben sich sehr überrascht über die Ergebnisse ihrer aktuellen Studie.
Los Angeles - Selbst das regelmässige und ausgiebige Rauchen von Marihuana hat keinerlei schädliche Auswirkungen auf das ... mehr lesen
Bonn/Wien - Das Wissenschaftsteam der Universität Bonn hat im Mäuseversuch herausgefunden, dass ... mehr lesen
Marihuana überrascht immer wieder mit positiven medizinischen Eigneschaften.
Weitere Artikel im Zusammenhang
George Michael: «Ich kann nicht leben, ohne kreativ zu sein.»
George Michael behauptet, dass er niemals aufhören könnte, ... mehr lesen
Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten