Marina Masoni bei Umfrage nur auf Rang Neun
publiziert: Sonntag, 25. Feb 2007 / 14:14 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 25. Feb 2007 / 15:14 Uhr

Locarno - Der wegen einer Steueraffäre entmachteten Tessiner Finanzdirektorin Marina Masoni droht bei den kantonalen Wahlen vom April Ungemach: Einer repräsentativen Umfrage zufolge kommt die FDP-Kandidatin lediglich auf einen Stimmenanteil von 18 Prozent.

64 Prozent der befragten Stimmberechtigten gaben an, dass sie Marina Masoni nicht wählen werden.
64 Prozent der befragten Stimmberechtigten gaben an, dass sie Marina Masoni nicht wählen werden.
1 Meldung im Zusammenhang
Dieses Ergebnis ist zwar leicht besser als bei den Umfragen vom Januar und Oktober. 64 Prozent der 1001 befragten Stimmberechtigten gaben aber nach wie vor an, dass sie Masoni nicht wählen werden.

Damit landete die Finanzdirektorin bloss auf Rang 9 der Popularitätsrangliste, schreibt die Tessiner Sonntagszeitung «il Caffè», welche die Umfrage beim Meinungsforschungsinstitut DemoScope in Adligenswil in Auftrag gegeben hatte.

Die ersten vier Plätze belegen Masonis Regierungskollegen Marco Borradori (Lega, 42 Prozent), Patrizia Pesenti (SP, 38 Prozent), Gabriele Gendotti (FDP, 34 Prozent) und Luigi Pedrazzini (CVP, 33 Prozent). Allerdings müssen auch sie den Wahlen vom 1. April mit gemischten Gefühlen entgegensehen.

Denn mit dem ehemaligen Staatsrat Alex Pedrazzini (CVP), genannt der «Lausbub», dem Quereinsteiger Franco Lurà (SP) sowie FDP-Nationalrätin Laura Sadis sitzt ihnen ein Terzett im Nacken, das sich durchaus Hoffnung auf einen Sitz in der Regierung machen kann. Sie alle kamen bei der Umfrage auf einen Zuspruch zwischen 30 und 24 Prozent.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten