Kombi-Gold-Anwärterinnen auf Kurs
Marlies Schild mit Bestzeit im 1. Lauf
publiziert: Freitag, 17. Feb 2006 / 21:23 Uhr

Der Slalom der Frauen-Kombination hat im Kreise der Besten wie erwartet keine Zäsur gebracht. Janica Kostelic nahm Anja Pärson 36 Hundertstel ab.

Die Österreicherin Marlies Schild liegt in Führung. (Archivbild)
Die Österreicherin Marlies Schild liegt in Führung. (Archivbild)
Die Schnellste in den beiden Läufen war die Österreicherin Marlies Schild. Als 28. büsste Fränzi Aufdenblatten über sieben Sekunden ein.

Aufdenblatten, die einzige Schweizer Teilnehmerin, startete ohne Ambitionen auf eine vordere Klassierung. Für die Walliserin stand im Vordergrund, in der Weltcup-Startliste (WCSL) die 400-Punkte-Grenze zu übertreffen, womit sie in einer Woche im Riesenslalom eine Startnummer unmittelbar hinter der ersten Gruppe auf sicher hätte.

Zur Zeit fehlen ihr 28 Zähler, was dem 9. Platz in der Kombinations- Gesamtwertung nach zwei Slalom-Läufen und der Abfahrt gleichkommt - für die Zermatterin in Anbetracht des grossen Rückstands unter normalen Umständen ein Ding der Unmöglichkeit. Die nächste, wohl bessere Möglichkeit, auf 400 Punkte zu kommen, hat Fränzi Aufdenblatten im Super-G am Sonntag.

Geringes Polster für Schild

Mit Marlies Schild führt die WM-Dritte von 2005 das Klassement an, 46 Hundertstel vor Janica Kostelic - ein wohl zu geringes Polster gegenüber der in der Abfahrt weit höher kotierten Kroatin. Grösste Gegenspielerin im Kampf um Gold wird für die 24-Jährige aus Zagreb wie erwartet Anja Pärson sein. Dass ihr die Strecke in San Sicario liegt, hat die Schwedin mit ihrem Sieg in der Hauptprobe vor einem Jahr sowie zwei Tage zuvor mit dem Gewinn der Bronzemedaille gezeigt.

Bei Janica Kostelic ist zudem ein Fragezeichen hinter ihre Gesundheit zu setzen. Sie, die wegen erhöhtem Puls auf den Start in der Abfahrt verzichtet hat, trat mit einer fiebrigen Erkältung an und klagt zudem über Müdigkeit. Am Donnerstag hatte sie völlig entkräftet das Slalom-Training nach nur 20 Toren wettkampfmässiger Fahrt abbrechen müssen.

Lindsey out

Derweil Anja Pärson noch nie eine Kombination gewonnen hat und auch noch auf ihren ersten Olympiasieg wartet, hat Janica Kostelic die Kombinationswertungen bei den letzten Grossanlässen allesamt für sich entschieden; sie ist Olympiasiegerin sowie Weltmeisterin 2003 und 2005.

Nicht mehr im Klassement figuriert Lindsey Kildow. Die Amerikanerin, der durchaus der Sprung unter die ersten drei zugetraut werden konnte, stürzte im zweiten Lauf. Kildow, die ihren schweren Sturz im Abfahrtstraining auf wundersame ohne gravierende Blessuren überstanden hat, war Ende Januar in der Super-Kombination in St. Moritz - mit allerdings nur einem Slalom-Lauf - Vierte geworden und hatte bei der WM vor einem Jahr, abermals auf Platz 4, die Bronzemedaille nur um zwei Zehntel verpasst.

Die Abfahrt, die ursprünglich am Mittag als erster Wettkampfteil im Programm stand, wurde wegen zu starkem Wind nach nur einer Fahrerin, der Kroatin Nika Fleiss, abgebrochen. Sie wird am Samstag ab 14.00 Uhr nachgeholt.

Stand nach dem Slalom:
1. Marlies Schild (Ö) 1:21,22. 2. Janica Kostelic (Kro) 0,46 zurück. 3. Kathrin Zettel (Ö) 0,53. 4. Anja Pärson (Sd) 0,84. 5. Nicole Hosp (Ö) 0,85. 6. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,24. 7. Martina Ertl (De) 1,98. 8. Veronika Zuzulova (Slk) 2,13. 9. Resi Stiegler (USA) 2,22. 10. Monika Bergmann (De) 3,04. 11. Julia Mancuso (USA) 3,38. Ferner: 28. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 7,23.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 24°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten