Tausende gedenken Ermordeten bei «Marsch der Lebenden» in Auschwitz
«Marsch der Lebenden» in Auschwitz
publiziert: Montag, 8. Apr 2013 / 22:33 Uhr
Weltweit - nicht nur in Auschwitz - wurde den ermordeten Juden gedacht.
Weltweit - nicht nur in Auschwitz - wurde den ermordeten Juden gedacht.

Auschwitz/Jerusalem - Rund 11'000 Menschen aus aller Welt haben am Montag am alljährlichen «Marsch der Lebenden» im südpolnischen Auschwitz (Oswiecim) teilgenommen. Sie gedachten der über sechs Millionen Juden, die das nationalsozialistische Deutschland tötete.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AuschwitzAuschwitz
Zahlreiche junge Juden aus vielen Teilen der Welt, hunderte Überlebende der Vernichtungslager und tausende Polen kamen zu der Veranstaltung zusammen.

Die Teilnehmer des Marsches schritten durch das berüchtigte Haupttor des früheren Konzentrationslagers Auschwitz mit der Aufschrift «Arbeit macht frei» und legten die drei Kilometer in das Vernichtungslager Birkenau zurück.

Es war von den Nazis im Zuge ihrer Vernichtungspolitik in der Nähe der südpolnischen Stadt Krakau eingerichtet worden. In dem Lager wurden von 1940 bis 1945 rund 1,1 Millionen Menschen umgebracht, darunter eine Million Juden.

Der «Marsch der Lebenden» wird seit 1988 alljährlich veranstaltet. In Israel finden am «Tag der Schoah» landesweit Gedenkveranstaltungen an die von den Nazis getöteten Juden statt.

Um 10.00 Uhr (Ortszeit, 09.00 Uhr MESZ) ertönten dazu landesweit für zwei Minuten lang Sirenen, das Leben kam komplett zum Stillstand. Verkehrsmittel und Fussgänger verharrten auf der Stelle; die Menschen gedachten schweigend der sechs Millionen jüdischen Opfer des Naziterrors.

US-Aussenminister John Kerry nahm am Montag an einer Zeremonie in der zentralen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem teil.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bergen-Belsen - Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck hat dem britischen ... mehr lesen
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck sagte, die Deutschen hätten zwischen 1933 und 1945 in ganz Europa eine «unermessliche Schuld» auf sich geladen.
Angela Merkel erlebte ein besonderer Moment. (Archivbild)
Dachau - Historischer Tag in ... mehr lesen
Auschwitz - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am ... mehr lesen
Das Holocaust-Mahnmahl «Jad Vashem» in Jerusalem.
Das Konzentrationslager wurde ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.
Bern - Die Schweiz trägt mit einer ... mehr lesen
Weimar - Rund 40 Überlebende des ... mehr lesen
56'000 Menschen kamen in Buchenwald ums Leben. Bild: Eingangstor.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Erinnerung an die Auschwitz-Opfer sei «heilig», betonte Duma-Chef Sergej Naryschkin.
Auschwitz - Holocaust-Überlebende, Politiker und Jugendliche haben in Auschwitz der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. «Auschwitz ist der schrecklichste Ort in der Geschichte», ... mehr lesen
Budapest - Mehrere tausend Menschen haben am Sonntag in Budapest gegen Antisemitismus demonstriert. Auslöser waren Äusserungen des Parlamentsabgeordneten Marton Gyöngyösi von der rechts-radikalen Partei Jobbik (Die Besseren). mehr lesen 
Warschau - Der älteste bekannte Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz ist im Alter von 108 Jahren verstorben. Antoni Dobrowolski starb am Sonntag in der polnischen Stadt Debno, wie ein Sprecher des staatlichen Museums Auschwitz Birkenau am Montag mitteilte. mehr lesen 

Auschwitz

Diverse Dokumentationen zum Thema
DVD - Geschichte
AUSCHWITZ - DIE TÄTER, DIE OPFER, ... [2 DVDS] - DVD - Geschichte
Regisseur: Laurence Rees - Genre/Thema: Geschichte; Zweiter Weltkrieg; ...
26.-
DVD - Geschichte
HOLOKAUST - DIE SECHSTEILIGE ZDF-DOKUMENTATION.. - DVD - Geschichte
Regisseur: Maurice Philip Remy - Genre/Thema: Geschichte; Zweiter Welt ...
34.-
DVD - Documentary: war related
AUSCHWITZ - DVD - Documentary: war related
Genre/Thema: Documentary: war related - AUSCHWITZ (DVD) AUSCHWITZ (DVD ...
36.-
Nach weiteren Produkten zu "Auschwitz" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 21°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
Lugano 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten