Dem Finder winkt Belohnung von 3000 Euro
Martin Walser verliert sein Tagebuch
publiziert: Mittwoch, 3. Okt 2012 / 15:48 Uhr
Martin Walser sucht sein aufgeschriebenes Leben.
Martin Walser sucht sein aufgeschriebenes Leben.

Überlingen - Es muss für einen Schriftsteller ein beinahe unerträglicher Zustand sein: Martin Walser hat sein Tagebuch verloren. Auf einer Zugfahrt von Innsbruck nach Friedrichshafen blieb es auf dem Sitz liegen.

«In rotes Leinen gebunden. Darin kein Name, keine Adresse. Ich hatte ja nicht vor, es liegen zu lassen», sagte der 85-jährige Walser («Das dreizehnte Kapitel») am Mittwoch der dpa. Schriftsteller könnten nicht reisen, ohne zu schreiben: «Und dann lässt du so ein Reise-Tagebuch, lässt du ein aufgeschriebenes Leben im Zug liegen.»

Er habe der Deutschen Bahn den Vorfall vom 17. September gemeldet und sei in der «Verlust-Gruppe Bücher, Bilder, Kunstgegenstände» registriert worden - das Tagebuch sei aber nicht wieder aufgetaucht. Er habe versucht, mit dem Verlust klarzukommen.

«Du erlebst: Wenn etwas verloren ist, entsteht ein Gefühl. Nichts entwickelt sich in uns zu solcher Deutlichkeit wie Verlorenes», sagte Walser: «Aber nur das Verlustgefühl nimmt zu, das Verlorene selbst bleibt verloren.»

Deutschland sucht das Reisetagebuch

Er sei in den letzten Monaten viel unterwegs gewesen, in Paris, Chicago, London, Kopenhagen, Helsinki: «Die Stimmung im Hancock Building in Chicago, November, nachmittags um fünf. In London noch einmal zu Fuss quer durch die Stadt, in der die Welt zu Hause ist. In Helsinki, mein Gott, allein die finnischen Begegnungen.»

Er frage sich, ob jemand mit seinen Aufzeichnungen etwas anfangen könne: «Mit meinen auf über 200 Seiten notierten Romanplänen, zum Beispiel »Der Gefangene«. Oder »Die Inszenierung«? Oder mit dem Entwurf eines Essays über »Liebe ohne Sex und Sex ohne Liebe«?»

Der Rowohlt-Verlag biete dem möglichen Finder nun eine Belohnung von 3000 Euro. «Warum soll Deutschland immer den Superstar suchen? Vielleicht findet Deutschland das Reisetagebuch eines Schriftstellers. Das wäre doch auch etwas», sagte Walser: «Für den Schriftsteller wäre es eine Erlösung.»

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Schadprogramme waren in den Zeilen des Klassikers versteckt.
Die Schadprogramme waren in den Zeilen ...
Gefährliche Prosa  Washington - Mit Online gestellten Passagen aus dem Roman «Sense and Sensibility» der britischen Schriftstellerin Jane Austen dringen Hacker in die Computer ahnungsloser Internetnutzer ein. Mitarbeiter der US-Firma Cisco Security fanden auf mehreren Internetseiten Schadprogramme. 
Hacker-Angriff sorgt für Aufregung beim Team Sky Grosse Aufregung im Lager des britischen Team Sky rund um ...
Denkmal von Anton Bruckner in seinem Geburtsort Ansfelden.
Umfangreiche Sammlung  Wien - Das Gesamtwerk des österreichischen Komponisten und Musikpädagogen Anton Bruckner (1824-1896) steht jetzt online zur ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1409
    Ist das nicht schön? Es ist später Abend, alle sind bereits schlafen gegangen. Hundings Frau ... So, 26.07.15 00:54
  • verismo aus Münsingen 37
    ... keines davon wirklich überraschend? Naja, wenn man beide Ohren verschliesst und nicht auf Musikalität und ... Do, 21.05.15 23:44
  • PMPMPM aus Wilen SZ 198
    Seltsam... Ich bin im Norden der Schweiz aufgewachsen und verstehe trotzdem fast ... So, 26.04.15 10:56
  • jorian aus Dulliken 1594
    An news.ch Liebes news.ch Geben Sie mir bitte die Adresse von der ... So, 05.04.15 07:54
  • keinschaf aus Wladiwostok 2692
    Ein Schmankerl Zitat Kassandra: "Wer mich kennt, weiss, was ich von Religionen halte, ... Sa, 21.03.15 05:15
  • jorian aus Dulliken 1594
    Durcheinander Der Mann lässt den Gegenüber nicht ausreden und das mit meinen ... Do, 19.03.15 12:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3187
    Wo... liegt denn wohl die Ursache an der Islamfeindlichkeit? Wäre es ... So, 15.03.15 11:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3187
    Als... psychologische Kriegsführung zur Vernichtung von kultureller Identität ... Mo, 09.03.15 09:14
art-tv.ch nordArt Theaterfestival Ein Festival für die Kleinkunst. Das Kloster in Stein am Rhein ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 18°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 6°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 10°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 12°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 12°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten