Martina Schild fährt Trainingsbestzeit
publiziert: Mittwoch, 6. Jan 2010 / 14:05 Uhr

Martina Schild ist im ersten Training für die Weltcup-Abfahrten in Haus im Ennstal über sich hinausgewachsen. Die Grindelwaldnerin fuhr zusammen mit der Österreicherin Andrea Fischbacher Bestzeit.

Ob Martina Schild ihre Bestzeit im Rennen bestätigen kann? (Archivbild)
Ob Martina Schild ihre Bestzeit im Rennen bestätigen kann? (Archivbild)
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Leistung von Martina Schild kam unerwartet. Seit ihrem 8. Platz im März 2008 läuft die Berner Oberländerin in der Abfahrt einer Klassierung in den ersten zehn hinterher; in den letzten neun Prüfungen war sie über Rang 11 nicht mehr hinaus gekommen.

Offenbar hat der 6. Rang beim «Festival der Schweizerinnen» im Super-G wenige Tage vor Weihnachten in Val d'Isère bei der Olympia-Zweiten Positives bewirkt.

Styger und Suter schnell unterwegs

Im Sog von Martina Schild fuhren weitere Schweizerinnen stark. Nadia Styger und Fabienne Suter rundeten als Neunte und Zehnte den gelungenen Auftritt der Equipe von Chefcoach Hugues Ansermoz ab. Fränzi Aufdenblatten dagegen liess es nach ihrer Siegpremiere in Val d'Isère ruhiger angehen.

Die Walliserin büsste über 2,7 Sekunden auf Martina Schild ein -- auf jener (einer gründlichen Revision unterzogenen) Piste, auf der sie vor knapp sechs Jahren als Dritte ihre erste Podestklassierung im Weltcup erreicht hatte.

Schlussklassement:
Erstes Training für die Weltcup-Abfahrten vom Freitag und Samstag: 1. Martina Schild (Sz) und Andrea Fischbacher (Ö) 1:40,72. 3. Elisabeth Görgl (Ö) 0,23. 4. Lindsey Vonn (USA) 0,58. 5. Maria Riesch (De) 0,70. 6. Marion Rolland (Fr) 0,85. 7. Leanne Smith (USA) 0,87. 8. Marie Marchand-Arvier (Fr) 1,29. 9. Nadia Styger (Sz) 1,30. 10. Fabienne Suter (Sz) 1,32. Ferner: 18. Monika Dumermuth (Sz) 1,99. 22. Nadja Kamer (Sz) 2,21. 27. Andrea Dettling (Sz) 2,39. 34. Tina Weirather (Lie) 2,70. 37. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 2,75. 46. Dominique Gisin (Sz) 3,21. 65. Kathrin Fuhrer (Sz) 5,39. -- 68 Fahrerinnen gestartet, 67 klassiert.

(pad/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lindsey Vonn bleibt in der Abfahrt das ... mehr lesen
Lindsey Vonn ist zur Zeit nicht zu schlagen. (Archivbild)
Nadia Styger belegt im Abschlusstraining Rang 13.
Schneefall beeinträchtigte das Abschlusstraining zu den Weltcup-Abfahrten in Haus im Ennstal. mehr lesen
Dank klarer Bestzeit im zweiten Lauf ... mehr lesen
Sandrine Aubert setzte sich erneut gegen die Österreicherinnen durch. (Archivbild)
Jubel von Fränzi Aufdenblatten.
Das Schweizer Frauen-Team trumpfte in Val d'Isère praktisch aus dem Nichts ganz gross auf. Die 28-jährige Walliserin Fränzi Aufdenblatten feierte nach rund zehnjähriger Karriere im Super-G ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Tina Maze, Tessa Worley und Kathrin Zettel jubeln.
Beim Frauen-Riesenslaloms in Are ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten