Guter Tag für Sauber
Massa der Schnellste, Sauber-Pilot Ericsson der Fleissigste
publiziert: Donnerstag, 26. Feb 2015 / 19:46 Uhr
Marcus Ericsson verlor im Sauber als Einziger weniger als eine Sekunde auf Massa.
Marcus Ericsson verlor im Sauber als Einziger weniger als eine Sekunde auf Massa.

Sauber erlebte am ersten Tag der Formel-1-Testfahrten in Montmelo (Sp) einen erfreulichen Tag. Marcus Ericsson (Sd) drehte im Sauber die meisten Runden und fuhr dabei die zweitschnellste Zeit. Vor ihm reihte sich nur Felipe Massa im Williams ein.

Zwei Wochen vor dem Saisonstart in Melbourne testen die Formel-1-Teams bis Sonntag nochmals in Montmelo bei Barcelona. Zum Auftakt lieferte Williams, das Überraschungsteam des letzten Jahres, eine weitere Demonstration der Stärke ab. Der Brasilianer Felipe Massa spulte mit 103 Runden die zweitgrösste Distanz ab und fuhr mit 1:23,500 auch die schnellste Zeit der acht Teams, die im Einsatz standen.

Marcus Ericsson verlor im Sauber als Einziger weniger als eine Sekunde auf Massa, allerdings war der Schwede auf seiner schnellsten Runde mit superweichen Reifen unterwegs. Diese Zeit ist deshalb mit Vorsicht zu geniessen. Zuversichtlich stimmen dürfte das Schweizer Team aber die Zuverlässigkeit des neuen Autos. Ericsson schaffte 122 Runden ohne nennenswerte Probleme.

Enttäuschung für Mercedes und McLaren

Weniger gut sah es diesbezüglich für Mercedes und McLaren aus. Das deutsche Weltmeister-Team musste sein Programm vorzeitig beenden. Wie die Silberpfeile via Twitter mitteilten, stellte Lewis Hamilton seinen Wagen wegen Problemen mit dem Hybridsystem noch vor Ende der Einheit ab, konnte zuvor aber immerhin 48 Umläufe absolvieren. Für die Tests am Freitag und Sonntag ist sein Teamkollege Nico Rosberg auf dem Circuit de Catalunya eingeplant, Hamilton greift wieder am Samstag ein.

Einen Tag zum Vergessen erlebte McLaren. Wegen Problemen an der Hydraulik musste Jenson Button seinen Wagen nach nur sieben Runden abstellen.

Testfahrt Resultate:
1. Felipe Massa (Br), Williams, 1:23,500 (103 Runden). 2. Marcus Ericsson (Sd), Sauber, 0,776 zurück (122). 3. Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 1,381 (48). 4. Danil Kwjat (Russ), Red Bull, 2,447 (75). 5. Romain Grosjean (Fr), Lotus, 2,677 (75). 6. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 2,827 (80). 7. Carlos Sainz jr. (Sp), Toro Rosso, 3,462 (86). 8. Jenson Button (Gb), McLaren, 7,979 (7).

(flok/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf ... mehr lesen  
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen Jules Bianchi klagt gegen die ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten